Wintersportverein Schladming Chronik

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Chronik des Wintersportvereins Schladming zeigt in übersichtlicher Form die wichtigsten Ereignisse in der Geschichte des Vereins.

Die Chronik

1908–1914
1926–1938
Wintersportwoche von 16. bis 23. Februar mit Durchführung eines Heerespatrouillenlaufes,
Abfahrtslauf des Reichsbundes katholischer Jugend und den vierten steirischen Jugendskitag
Abfahrtslauf von der Hochwurzen am 16. Jänner 1937
Skispringen auf der Theodor Karl Holl Schanze am 13. März
  • 1938:
Irische Landesmeisterschaft am 15. und 16. Jänner 1938,
Torlauf der ÖSV-Jugendgruppe auf der Wirtsleiten
1946–1949
Riesentorlauf am Fastenberg am 1. Jänner 1949,
Dachstein-Pokalspringen auf der Holl-Schanze, das dann regelmäßig bis 1964 durchgeführt wird,
Bundesskimeisterschaften der Österreichischen Jugendbewegung am 6. Februar
1950–1957
  • 1950:
Österreichische Akademische Skimeisterschaften,
ÖAV–Jugendmeisterschaften
1. Hans Derkogner-Gedenklauf
  • 1951: 2. Hans Derkogner-Gedenklauf, der nun als internationaler Bewerb jährlich bis bis 1964 stattfindet
  • 1952: Steirische Alpine Skimeisterschaften
  • 1953: Österreichische Akademische Skimeisterschaften
  • 1957: Steirischen Alpine Skimeisterschaften
1960–1969
Steirische Gendarmerie-Skimeisterschaft am 14. und 15. Jänner 1961,
Steirische Jugendmeisterschaften vom 27. bis 29. Jänner,
Österreichische Berufsschulskimeisterschaften vom 24. bis 26. Februar
  • 1963:
Steirische Alpine Skimeisterschaft vom 31. Jänner bis 3. Februar 1963,
Steirische Gendarmerie-Skimeisterschaft vom 14. bis 16. Februar
  • 1964: Steirische Alpine Skimeisterschaft
  • 1966:
Steirische Jugendskimeisterschaft vom 21. bis 23. Jänner 1966,
Steirische Gendarmerie-Skimeisterschaft am 11. und 12. Februar
  • 1967: Österreichische Skimeisterschaften der Exekutive vom 25. bis 28. Jänner 1967
  • 1968:
Ländervergleichswettkampf Oberösterreich, Niederösterreich, Kärnten, Wien und der Steiermark vom 12. bis 14. Jänner 1968,
Steirische Alpine Skimeisterschaft vom 26. bis 28. Jänner,
Steirische Gendarmerie-Skimeisterschaft vom 8. bis 12. Februar,
1. Steirischer Wiesenslalom am 18. August
  • 1969:
ASKÖ-Bundesskimeisterschaften am 25. und 26. Jänner 1969,
Österreichische Jugendskimeisterschaften vom 3. bis 9. Februar 1969
1970–1979
  • 1970:
1. Schladminger Auto-Skirennen am 28. Februar 1970,
internationale Österreichische Skimeisterschaften vom 4. bis 8. März 1970, ÖSV-Kampfrichterrennen am 4. April
  • 1971:
Steirische Meisterschaften im Abfahrtslauf am 10. Jänner 1971,
2. Schladminger Auto-Skirennen am 7. März,
1. Damen Europacup-Rennen vom 17. bis 19. Dezember,
FIS internationaler Herrenabfahrtslauf vom 17. bis 19. Dezember
  • 1972:
Österreichische Skibobmeisterschaft vom 13. bis 16. Jänner 1972,
7. intern. Studentenskimeisterschaft vom 26. bis 30. Jänner
  • 1973:
2. Damen-Europacup-Rennen am 27. und 28. Jänner 1973,
1. Weltcup-Herren-Abfahrtslauf am 22. Dezember
  • 1974:
2. Weltcup Fallschirm–Ski vom 2. bis 9. März 1974,
FIS-Riesentorlauf in Pichl am 16. und 17. März
  • 1975:
Europacup-Riesentorlauf Herren am 25. Jänner 1975,
Steirische Abfahrtslaufmeisterschaft am 29. und 30. Jänner,
Intern. Grenzdienstskimeisterschaften vom 17. bis 22. Februar,
FIS-Riesentorlauf in Pichl am 22. März,
2. Weltcup-Herren-Abfahrts- und Torlauf am 20. und 21. Dezember
  • 1976:
1. Grasskirennen um den Österreichischen Cup am 21. August 1976,
Steirische Abfahrtslaufmeisterschaft am 13. Dezember
  • 1977:
3. Damen Europacup-Rennen am 29. und 30. Jänner 1977,
Österreichische Jugenskimeisterschaften am 31. Jänner, Österreichische Exekutiv-Skimeisterschaften vom 31. Jänner bis 5. Februar,
FIS-Riesentorlauf in Pichl am 27. März
  • 1978:
intern. Österreichische Skimeisterschaften vom 13. bis 19. Februar 1978,
3. Weltcup-Herren-Abfahrts- und Riesentorlauf am 9. und 10. Dezember
  • 1979:
Steirische Abfahrtsmeisterschaft vom 12. bis 16. Dezember 1979,
4. Weltcup-Herren-Abfahrtslauf am 22. Dezember
1981–1989
  • 1981:
Weltcup-Herren- und Damen-Abfahrtsskilauf, WM-Generalprobe Schladming – Haus im Ennstal am (7. und 8. Februar
  • 1982:
FIS Alpine Skiweltmeisterschaft 1982 für Damen und Herren in Schladming und Haus im Ennstal vom 28. Jänner bis 7. Februar 1982
  • 1983:
Steirische Schülercuprennen am 27. Februar 1983,
Herren-Weltcup-Abfahrtslauf am 4. Dezember
  • 1984:
Sepp Walcher verunglückte tödlich beim Ski-Marathon auf der Hochwurzen – ihm zu Ehren veranstaltet man ab März 1985 den Super-G in memoriam Sepp Walcher († 22. Jänner 1984)
  • 1985:
Weltcup-Riesentorlauf Herren am 8. Jänner 1985,
Übergabe der WM-Fahne an Bormeo (ITA), damit ist die Ski-WM in Schladming und Haus im Ennstal endgültig vorbei (30. Jänner),
Laci Seibetseder stirbt († 20. März),
Mag. Hans Grogl wird zum WSV Obmann bestellt (18. Oktober 1985),
erster Silvesterabfahrtslauf auf der Planai am 31. Dezember
  • 1986:
Österreichische Jugendmeisterschaften vom 2. bis 12. Februar 1986,
WSV-Ausflug nach Ranshofen und Reichersberg in Oberösterreich am 4. Oktober,
erstmalige Erscheinung der WSV-Zeitung am 7. November
  • 1987:
Erstmalige Durchführung der Starthüttengaudi am 5. September 1987,
die Silvesterabfahrt am muss wegen Schneemangels abgesagt werden
  • 1988:
Weltcup-Abfahrtslauf Herren am 29. Jänner 1988,
Weltcup-Riesentorlauf Herren am 30. Jänner,
40. Österreichische Versehrten-Skimeisterschaften vom 23. bis 27. Februar,
4. Gehörlosen-Ski-Europameisterschaften vom 27. Februar bis 5. März,
Österreichische Jugendmeisterschaften Super G am 8. März
  • 1989:
WSV Ausflug nach Vorarlberg vom 15. bis 17. September 1989,
Weltcup Super-G Damen am 26. November,
Weltcup Super-G Herren am 27. November
1990–1999
  • 1990:
Weltcup-Abfahrtslauf Herren am 11. Jänner 1990,
Weltcup-Slalom Herren am 12. Jänner,
Österreichische Staatsmeisterschaften der Firngleiter am 21. April
  • 1991:
FIS Super-G am 28. Jänner 1991,
ÖSV-Damentrainer Alois Kahr verunglückte am 10. Dezember bei einem Autounfall tödlich,
1. Profi-Rennen auf europäischem Boden vom 28. bis 30. Dezember
  • 1992:
Volksbanken Interski vom 14. bis 19. Jänner 1992,
Testbewerbe für Special Olympics International 1993 vom 16. bis 21. März,
Michael Tritscher holt in Albertville (FRA) die erste Olympiamedaille für Schladming,
10. WSV-Ausflug ins Burgenland zur Römerquelle,
Sporthilfe-Zehnkampf am 17. und 18. Oktober 1992
  • 1993:
Special Olympics International 1993 vom 20. bis 27. März 1993,
2. Profi-Rennen im Rahmen der US-Pro-Tour vom 28. bis 30. Dezember 1993
  • 1994:
Int. Österreichische Skimeisterschaften vom 23. bis 26. März 1994,
offizielle Eröffnung der neuerbauten Schladminger Hütte am 31. Juli 1994,
3. Profi-Rennen im Rahmen der US-Pro-Tour am 30. und 31. Dezember 1994
  • 1995:
Österreichische Ärztemeisterschaft und gesamtösterreichische Meisterschaft der Bundesländer-Versicherung am 21. Jänner 1995,
7. Österreichische Justiz-Skimeisterschaft am 26. Jänner,
Steirische Meisterschaften vom 27. bis 30. November 1995,
4. Profirennen im Rahmen der US-Pro-Tour vom 28. bis 30. Dezember 1995
  • 1996:
WSV-Ausflug nach Kranjska Gora, Slowenien am 7. und 8. September 1996,
Generalprobe für den Schladminger Nachtslalom am 29. Dezember
  • 1997:
1. Nightrace(Weltcup-Nachtslalom der Herren am 30. Jänner 1997,
Alpine Junioren-Weltmeisterschaft am 22. Februar,
4. MAGNA Europameisterschaft am 15. März,
Steiermark-Firngleitercup am 20. April,
GAK-Parallel-Slalom am 10. Dezember
  • 1998:
Planai-Classic am 4. und 5. Jänner 1998,
FIS-Legenden-Rennen am 6. Jänner,
2. Nightrace-Weltcup-Nachtslalom Herren am 8. Jänner,
Weltcup-Super-G Herren am 10. und Weltcup-Super-G Herren am 11. Jänner,
offizieller Empfang für den ”Silbernen” Hans Knauß am 18. März
  • 1999:
3. Nightrace-Weltcup-Nachtslalom am 7. Jänner 1999,
Weltcup-Super-G am 9. Jänner
2000–2009
  • 2000:
Österreichische Jugendmeisterschaften am 2. und 3. März 2000
Nightrace-4. Weltcup-Nachtslalom am 9. März
  • 2001:
5. Nightrace-Weltcup-Nachtslalom am 23. Jänner 2001,
Österreichische Meisterschaften am 17. März,
Newcomer Nachtslalom am 28. Dezember
  • 2002:
6. Nightrace-Weltcup-Nachtslalom am 22. Jänner 2002
  • 2003:
7. Nightrace-Weltcup-Nachtslalom am 28. Jänner 2003,
Internationale Schülermeisterschaften vom 11. bis 13. März
  • 2004:
8. Nightrace-Weltcup-Nachtslalom am 27. Jänner 2004,
Internationale Schladminger FIS-Tage am 9. und 10. Dezember
  • 2005:
9. Nightrace-Weltcup-Nachtslalom am 25. Jänner 2005
  • 2006:
10. Nightrace- Weltcup-Nachtslalom am 24. Jänner 2006,

. Steirische Schülermeisterschaften im Riesentorlauf am 7. Jänner,

47. annual world airlines championchips vom 5. bis 10. März
  • 2007:
11. Nightrace-Weltcup Nachtslalom am 30. Jänner 2007,
Steirische Alpine Schülermeisterschaften vom 16. bis 18. Februar,
ÖM MTB Downhill vom 26. bis 28. Mai
  • 2008:
12. Nightrace-Weltcup-Nachtslalom am 22. Jänner 2008,
Niederländische Skimeisterschaften vom 24. Februar bis 1. März
  • 2009:
13. Nightrace-Weltcup-Nachtslalom am 27. Jänner 2009,
Niederländische Skimeisterschaften vom 15. bis 22. Februar,:
Volksbanken Skimeisterschaften vom 10. bis 14. März,
UniCredit Ski-Meeting vom 19. bis 21. März

Quelle