Österreichische Akademische Skimeisterschaften 1948

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Österreichische Akademische Skimeisterschaften 1948, organisiert vom Wintersportverein Schladming, fanden vom 27. bis 29. Februar 1948 in Schladming statt.

Trude Klecker siegt in Schladming

Bei sehr günstigen Schneeverhältnissen wurde am 27. Februar, am ersten Tag der Akademischen Skimeistermeisterschaften von Österreich, der Abfahrtslauf auf der bekannten Standardstrecke der Planai ausgetragen. Sie betrug für Herren 4 300 Meter bei einem Höhenunterschied von 1 050 Meter. Außerdem waren sechs Pflichttore gesetzt. Die Damen hatten nur 1 000 Meter bei einem Höhenunterschied von 650 Meter zurückzulegen. Die Piste war hart und schnell, sodass Hans Derkogner, der für die Universität Wien startete, seinen eigenen Streckenrekord von 05:50 Minuten um 25 Sekunden unterbot.

Die alpinen Bewerbe brachten ein ständiges Duell von Haus Derkogner (Uni Wien) und Hans Rauch (Uni Innsbruck). In der Alpinen Kombination fuhr Hans Derkogner einen dreifachen Sieg heraus, während er beim Spezialslalom im zweiten Durchgang stürzte und Rauch den Sieg überlassen musste.

Das Feld der Damen war relativ klein. Siegerin blieb, wie erwartet, die Wienerin Trude Klecker mit 02:43,6 min. vor ihrer ernstesten Widersacherin Gundl Bauer (Innsbruck).

Die Nordische Kombination gewann Peter Grießner (Welthandel Wien), den Langlauf Ossy Schulz (Uni Innsbruck) mit der hervorragenden Zeit von 01:01:02 Std. Der Salzburger Fred Rößner wurde bester Altakademiker in 01:06:29 Std. Beim Sprunglauf stand Walter Reinhard (Bischofshofen) in der Gästeklasse mit 48 m den weitesten Sprung des Tages, stürzte aber und wurde in der Gesamtreihung nur Achter.

Die Ergebnisse

Damen Abfahrt

1. Trude Klecker (Univ. Wien) 02:43,6 min.
2. Gundl Bauer (Univ. Innsbruck) 02:58 min.
3. Dr. Wank (Univ. Graz) 03:00,8 min.

Herren Abfahrt

1. Hans Derkogner (Univ. Wien) 04:40 min.
2. Otto Straub (TH. Wien) 04:40,2 min.
3. Hans Rauch (Univ. Graz) 04:41 min.

Alpine Kombination

  • Akademiker:
1. Derkogner 471,4,
2. Rauch 481,2,
3. Sulzberger (Uni Innsbruck) 500
  • Altakademiker:
1. Dr. Minatti (Innsbruck) 515,4
  • Akademikerinnen:
1. Klecker (Wien) 333,1,
2. Bauer (Innsbruck) 363,1.

Langlauf (16 km)

1. Ossy Schulz (Uni Innsbruck) 01:01:02 Std.,
2. Peter Grießler (Wien) 01:07:29 Std.,
3. Hosp (Innsbruck) 01:16:55 Std.
  • Altakademiker
1. Fred Rößner (Salzburg) 01:06:29 Std.

Nordische Kombination

1. Grießler (Wien) 379,4 P,
2. Fritz Selig (Innsbruck) 334,8.

Viererkombination

1. Grießler (Wieu)) 188,9,
2. Fritz Selig (Innsbruck) 188,1.

Spezialslalom

  • Akademiker:
1. Hans Rauch (Uni Innsbruck) 144 sek.,
2. Derkogner (Wien) 147 sek.
  • Akademikerinnen:
1. Klecker (Wien) 178.3 sek.,
2. Dr. Heidi Wank (Graz) 202,4sek.

Spezialsprunglauf

1. Vogl (Graz) 42, 45, Note 217,1,
2. Ing. Preßl (Liezen) 44, 43, 206,4.
  • Gästeklasse:
1. Siegfried Viertelmaier (Kapfenberg) 42, 42,5, 202,5,
2. Hermann Nagl (Radstadt) 181,4,

Quellen