Nightrace

Aus EnnstalWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die einzelnen Ergebnisse der Nightraces in Schladming
Hauptartikel: Nightrace

1997 | 1998 | 1999
2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019
2020 | 2021 | 2022

2018: 2. Durchgang, im Bild Henrik Kristoffersen (NOR) und Marcel Hirscher (AUT).
2018: Blick in das Planaistation
2018: 1. Durchgang, im Bild Marcel Hirscher (AUT).
2018: 2. Durchgang, im Bild v. l. Henrik Kristoffersen (NOR), Marcel Hirscher (AUT), Daniel Yule (SUI).
The Nightrace 2010: 2. Durchgang, Benjamin Raich (AUT)
Nightrace

Unter der Bezeichnung "The Nightrace" findet seit 1997 im Rahmen des alpinen Skiweltcups der FIS auf dem Zielhang der Planai in Schladming ein Slalom der Männer ausgetragen. Es findet jeweils an einem Dienstagabend bei Flutlicht statt.

Geschichte

Nach der Wintersaison 1989/90 verschwand Schladming aus dem Terminkalender des alpinen Skiweltcups. Am 26. Jänner 1995 unterschrieben ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel und Mag. Hans Grogl, Obmann des WSV Schladming, eine Kooperationsvereinbarung. Sie sicherte Schladming die Rückkehr in den Weltcupkalender und wurde im Winter 1996/97 wirksam. Das erste Nightrace wurde am 30. Jänner 1997 ausgetragen. Seit damals lockt dieses Rennen Jahr für Jahr bis zu 50 000 Skifans nach Schladming.

Das Geplänkel 2012 um den Nachttorlauf

Hauptartikel: Das Geplänkel 2012 um den Nachttorlauf

Am 18. Juli 2012 drohte ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel, Schladming den Nachtslalom wegzunehmen, wenn es nicht seine Wünsche erfüllt. Der Konflikt eskalierte zwischen dem WM-Ort und ÖSV-Chef Schröcksnadel[1].

2022: Erstmals Damenslalom

Hauptartikel Nachtslalom der Damen 2022

Die Österreich-Gastspiele des Frauen-Skiweltcups brachte am Dienstag, den 11. Jänner 2022 einen Nachtslalom in Schladming sowie zwei Speedrennen in swiki:Zauchensee[2]. Erstmals kämpften die Ski-Frauen am Dienstag (18.00/20.45 Uhr/live ORF 1) auf der klassischen Planai-Männerpiste, auf der sonst das traditionelle "Nightrace" vor bis zu 50 000 Fans über die Bühne geht, um Weltcuppunkte. Hofft man für das Herrenrennen am 25. Jänner auf 1 000 Zuschauer, geht der Frauenslalom nach einer entsprechenden ÖSV-Corona-Vorsichtsmaßnahme ohne Live-Publikum in Szene.[3]

Statistik zum 25. Jubiläum im Jahre 2022

  • insgesamt gab es 1883 Starts in den 1. Durchgang
  • 456 verschiedene Läufer aus 55 Nationen gingen ins Rennen
  • davon kamen 189 Läufer aus 23 Nationen in die Wertung
  • es starteten 47 Österreicher, davon kamen 30 in die Wertung
  • weitere Nationen mit vielen Startern: Italien (38), Frankreich und USA (36), Schweiz (34)
  • 31% der Läufer fielen im 1. Durchgang aus
  • 16% der verbleibenden Läufer fielen im 2. Durchgang aus
  • meiste Siege: Benjamin Raich und Henrik Kristoffersen (4) vor Marcel Hirscher (3)
  • Nation mit den meisten Siegen: Österreich (13) vor Norwegen (4)
  • meiste Stockerlplätze: Benjamin Raich (7) vor Marcel Hirscher (6) und Henrik Kristoffersen (5)
  • Nation mit den meisten Stockerlplätzen: Österreich (27) vor Frankreich und Norwegen (12)
  • meiste Starts: Manfred Mölgg (17) vor Benjamin Reich (16) und Patrik Thaler (15)
  • meiste Ergebnisse: Manfred Mölgg (15) vor Benjamin Reich (13)
  • meiste Starts ohne je in die Wertung zu kommen: Cristian Simari-Birkner (ARG) (14)
  • das engste Rennen fand 2014 statt, wo Alexis Pinturault mit 0,33 Sekunden Rückstand nur 5. wurde
  • den knappsten Sieg erreichte 2022 Linus Strasser mit 0,03 Sekunden Vorsprung
  • den überlegensten Sieg feierte 2003 Kalle Palander mit 1,31 Sekunden vor Benjamin Raich
  • einziger heimischer Starter war Michael Tritscher im Jahre 1998, schied im 2.Durchgang aber leider aus

Wirtschaftliche Bedeutung

Die weltweiten Werbeeffekte sind enorm und die bis zu 50 000 Besucher lassen direkt rund 12,8 Mio. Euro in der Region. Dies ergibt eine wissenschaftliche Analyse der Fachhochschule Salzburg, in Auftrag gegeben von der Stadtgemeinde Schladming und dem Tourismusverband Schladming-Rohrmoos.

Jeder Besucher gibt rund 183 Euro aus

Im Rahmen des Weltcup-Slaloms 2010 wurden über 700 Besucher in Schladming befragt. Beispielsweise zum Besuchsmotiv: 54 Prozent der Befragten gaben an, vor allem wegen dem Rennen nach Schladming gekommen zu sein, immerhin 32 Prozent gaben aber an, dass sie vorwiegend wegen der Party gekommen sind. "Das zeigt uns deutlich, dass der Weg der Veranstalter der richtige ist, unseren Gästen neben dem Wettkampf auf der Piste auch ein unvergessliches Erlebnis über ein entsprechend Event-orientiertes Rahmenprogramm zu bieten", erklärt Hermann Gruber, Tourismuschef der Urlaubsregion Schladming-Dachstein.

Über 98 Prozent der befragten Besucher zeigten sich mit der Veranstaltung "Nightrace" einschließlich der Infrastruktur und aller Angebote zufrieden. Knapp 80 Prozent gaben an, auch 2011 wieder dabei sein zu wollen. Ein Viertel der Gäste bleibt über Nacht. Im Durchschnitt werden sogar gleich drei Nächte gebucht. Im Schnitt gab jeder Zuschauer rund 183 Euro aus - exklusive Eintritt zum Rennen. Die regionale Wirtschaft rund um Schladming profitiert über direkte und indirekte Umsatzeffekte mit rund 12,8 Mio. Euro. Und 1,9 Mio. fließen über verschiedene Steuern den Gebietskörperschaften zu.

Ergebnisse

Jahr Sieger Jahr Sieger
1997
Alberto Tomba (ITA)
2010
Reinfried Herbst (AUT)
1998
Alberto Tomba (ITA)
2011
Jean-Baptiste Grange (FRA)
1999
Benjamin Raich (AUT)
2012
Marcel Hirscher (AUT)
2000
Mario Matt (AUT)
2013
(WM-Pause)
2001
Benjamin Raich (AUT)
2014
Henrik Kristoffersen (NOR)
2002
Bode Miller (USA)
2015
Alexander Khoroshilov (RUS)
2003
Kalle Palander (FIN)
2016
Henrik Kristoffersen (NOR)
2004
Benjamin Raich (AUT)
2017
Henrik Kristoffersen (NOR)
2005
Manfred Pranger (AUT)
2018
Marcel Hirscher (AUT)
2006
Kalle Palander (FIN)
2019
Marcel Hirscher (AUT)
2007
Benjamin Raich (AUT)
2020
Henrik Kristoffersen (NOR)
2008
Mario Matt (AUT)
2021
Marco Schwarz (AUT)
2009
Reinfried Herbst (AUT)
2022
Linus Strasser (GER)

Alle Platzierungen 1997 bis 2022

Name Nat 22 21 20 19 18 17 16 15 14 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01 00 99 98 97

STRASSER Linus GER 01 \ 13 \ 18 16 23 05 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
MCGRATH Atle Lie NOR 02 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
FELLER Manuel AUT 03 \ 18 \ 08 06 \ _ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
KRISTOFFERSEN Henrik NOR 04 11 01 \ 02 01 01 07 01 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
VINATZER Alex ITA 05 \ 06 16 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
FOSS-SOLEVAAG Sebastian NOR 06 04 09 17 15 17 07 \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
SALA Tommaso ITA 07 \ 20 _ \ 20 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
KHOROSHILOV Alexander RUS 08 07 15 15 \ 03 03 01 12 21 \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
NOEL Clement FRA 09 02 04 \ 06 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
NEF Tanguy SUI 10 20 \ 19 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
POPOV Albert BUL 11 06 19 06 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
BRAATHEN Lucas NOR 12 _ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
AERNI Luca SUI 13 \ \ \ 14 23 \ \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
HAUGAN Timon NOR 14 13 22 21 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
YULE Daniel SUI 15 \ 03 03 03 15 13 10 \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
MEILLARD Loic SUI 16 09 24 18 \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
SCHWARZ Marco AUT 17 01 \ 05 11 18 \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
MAJOR Billy GBR 18 \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
ZENHAEUSERN Ramon SUI 18 05 09 04 13 25 17 \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
RYDING Dave GBR 20 15 08 09 12 10 16 28 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
SIMONET Sandro SUI 21 \ \ \ \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
MOELGG Manfred ITA 22 08 _ 12 05 12 \ 23 07 \ 04 06 04 03 06 24 07 02 _ _ _ _ _ _ _
RITCHIE Benjamin USA 23 \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
MAURBERGER Simon ITA 24 \ 05 \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
ROCHAT Marc SUI 25 17 26 \ \ \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
WINTERS Luke USA 26 \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
DIGRUBER Marc AUT \ \ \ 07 21 \ 10 _ \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
STROLZ Johannes AUT \ 18 \ 20 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
MARCHANT Armand BEL \ 16 \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
READ Erik CAN \ 22 \ \ 17 \ \ _ _ _ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
ZUBCIC Filip CRO \ \ 21 \ _ _ \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
KRYZL Krystof CZE \ _ _ _ \ \ \ \ \ 24 \ 22 13 \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
DEL CAMPO Juan ESP \ \ \ 24 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
PINTURAULT Alexis FRA \ 03 02 02 21 08 15 17 05 \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
GROSS Stefano ITA \ 14 \ \ 07 05 06 02 \ 02 \ \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
RAZZOLI Giuliano ITA \ \ \ \ \ 22 _ 06 13 14 \ 15 12 \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
KRANJEC Zan SLO \ _ _ 11 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
SCHMIDIGER Reto SUI \ _ \ \ _ 13 \ \ \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
VON GRUENIGEN Noel SUI \ 19 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
JAKOBSEN Kristoffer SWE \ \ 07 \ \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
LEEVER Alex USA \ 24 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
SEYMOUR Jett USA \ 25 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
ALBRECHT Kilian AUT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 19 26 \ _ 10 20 17 07 04 06 \ \ \
BECHTER Patrick AUT _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ 17 \ _ _ _ \ _ _ _ _ _ _ _ _
DREIER Christoph AUT _ _ _ _ _ _ _ _ _ 16 \ \ _ _ _ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _
HERBST Reinfried AUT _ _ _ _ _ _ \ \ 10 08 \ 01 01 \ 11 \ 16 \ \ _ _ _ _ _ _
HIRSCHBUEHL Christian AUT _ \ _ 10 \ 24 \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
HIRSCHER Marcel AUT _ _ _ 01 01 02 02 14 02 01 \ 11 \ 20 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
HOERL Wolfgang AUT _ _ _ _ _ _ \ _ \ \ \ \ 24 16 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
KLEINLERCHER Manfred AUT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 22
KOLL Alexander AUT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 16 \ 20 22 _ _ _ _ _ _ _ _ _
MARINAC Martin AUT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ \ 06 \ _ _ _ _ _
MATT Mario AUT _ _ _ _ _ _ _ 19 \ 03 \ \ \ 01 03 18 \ \ \ _ \ 01 _ _ _
MATT Michael AUT _ \ 15 13 \ 19 \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
MAYER Christian AUT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 23 \ 12 21
OMMINGER Andreas AUT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 20 \ \ 16 \ _ _ _ _ _ _ _ _
PERTL Adrian AUT _ 10 \ _ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
PRANGER Manfred AUT _ _ _ _ _ _ _ _ 17 13 12 03 02 _ 09 09 01 07 05 \ _ _ _ _ _
RAICH Benjamin AUT _ _ _ _ _ _ _ 25 16 09 09 04 \ 08 01 03 02 01 02 \ 01 _ 01 _ \
REITER Mario AUT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 09 \ 14 _
SCHILCHEGGER Heinz AUT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ _ 05 \ 21 22 _
SCHOENFELDER Rainer AUT _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ _ _ 13 \ 11 04 05 25 04 \ \ 20 _ \
SEER Florian AUT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ 15 \ _ _ _
STAMPFER Ronald AUT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 07 _ _ _
STANGASSINGER Thomas AUT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 03 \ 21 02
SYKORA Thomas AUT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 02 04
TRITSCHER Michael AUT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ _
VOGLREITER Siegfried AUT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 10 15
WALCHHOFER Michael AUT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 11 \ _ _ _
BIGGS Patrick CAN _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ \ 21 23 \ \ 17 _ _ _ _ _ _ _ _
COUSINEAU Julien CAN _ _ _ _ _ _ _ \ \ _ \ 05 \ _ _ _ _ 21 \ _ _ _ _ _ _
GRANDI Thomas CAN _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ _ _ 14 08 \ 12 \ \ _ 12 \ 23
JANYK Michael CAN _ _ _ _ _ _ _ _ \ 20 14 12 10 25 \ 13 09 _ _ _ _ _ _ _ _
ROY Jean-Philippe CAN _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ \ 11 16 _ \ \ _ _ _ _
SPENCE Brad CAN _ _ _ _ _ _ _ _ \ 17 \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
STUTZ Paul CAN _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ 25 \ \ \ \ \ _ \ _ _ _ _ _ _ _
WHITE Trevor CAN _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 23 \ \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
KOSTELIC Ivica CRO _ _ _ _ _ _ _ \ 21 04 05 10 03 09 \ \ \ \ 04 03 23 _ _ _ _
TREJBAL Filip CZE _ _ _ _ _ _ _ \ _ \ \ \ \ 19 \ \ \ _ _ _ _ _ _ _ _
LEINO Jukka FIN _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ \ \ \ 19 19 \ _ _ _ _ _ _
MARILA Mika FIN _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 26 \ \ \ \ \
PALANDER Kalle FIN _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ _ _ \ \ 01 \ 03 01 08 \ \ 06 \ _
AMIEZ Sebastien FRA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ 13 19 \ 08 10 24 03
BOURGEAT Pierrick FRA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 15 12 \ 14 10 \ _ 02 18 14
BUFFET Robin FRA _ _ _ \ 24 \ \ \ \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
CHENAL Joel FRA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ _ _ _ _ _ \ \ 09 \ 05 24
DIMIER Yves FRA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 13 \ 13
GRANGE Jean-Baptiste FRA _ 12 15 _ 16 \ 14 26 11 \ 01 _ \ 02 08 27 _ _ _ _ _ _ _ _ _
GRAVIER Richard FRA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ \ \ \ 23 15 _
LIZEROUX Julien FRA _ \ 12 14 25 04 12 21 \ _ _ 07 \ 06 \ _ _ _ \ _ \ \ _ _ _
MERMILLOD BLONDIN Thomas FRA _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ \ \ 22 \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
MISSILLIER Steve FRA _ _ _ _ _ _ _ 24 09 11 21 \ \ 14 \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
MUFFAT-JEANDET Victor FRA _ 21 14 \ 09 \ 24 12 \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
PAGE Kevin FRA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ _ _ _ \ \ 18
SIMOND Francois FRA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 21 \ 20 \
TISSOT Stephane FRA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ _ _ 05 \ \ \ \ _ _ _ _ _
VIDAL Jean-Pierre FRA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 05 \ 27 02 _ _ _ _ _
VIOLON Pierre FRA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 15 \ \ 25
BAXTER Alain GBR _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ \ \ \ \ \ 09 _ \ _ _
DOPFER Fritz GER _ _ _ \ 20 _ 05 04 04 \ 16 _ \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
EBERLE Markus GER _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 17 17 \ 11 23 06
LUITZ Stefan GER _ _ _ _ _ 14 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
NEUREUTHER Felix GER _ _ _ 08 _ \ \ 03 03 \ 11 \ \ 05 \ \ \ 23 _ _ _ _ _ _ _
STEHLE Dominik GER _ _ \ 22 19 26 04 22 \ _ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
VOGL Alois GER _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ \ \ 06 \ \ \ _ \ 11 \
BJORNSSON Kristinn ISL _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ _ 18 \ \ _
BERGAMELLI Giancarlo ITA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ \ 08 07 20 _ _ _ _ _
CASTELLANO Christian ITA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 24 \ _ \ \
DEVILLE Cristian ITA _ _ _ _ _ _ _ \ 18 \ 08 \ \ \ 15 21 \ _ _ _ _ _ _ _ _
LADSTATTER Konrad Kurt ITA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 18
NANA Matteo ITA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ 24 \ \ _
ROCCA Giorgio ITA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 17 \ 05 \ 21 \ 26 \ 19 20 16 \ \
SCHMID Hannes Paul ITA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 10 \ \ \ _ _ _ _ _ _
TESCARI Fabrizio ITA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ _ 08 04 10
THALER Patrick ITA _ _ _ _ \ \ 08 13 \ \ \ \ \ 17 \ 07 \ \ \ _ _ _ _ _ _
TOMBA Alberto ITA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 01 01
TONETTI Riccardo ITA _ _ \ \ _ \ \ \ 26 _ _ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
ZARDINI Edoardo ITA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ 22 _ \ \ \ _ _ _ _ _
ISHIOKA Takuya JPN _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 26 _
KIMURA Kiminobu JPN _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ 26 \ \ 09 05
MINAGAWA Kentaro JPN _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 21 \ 18 _ 06 14 \ \ 14 10 \ \ \ _
SASAKI Akira JPN _ _ _ _ _ _ _ _ 24 \ \ 09 \ 10 \ 02 23 17 08 \ _ _ _ _ _
YUASA Naoki JPN _ _ _ _ _ 07 20 16 _ 05 10 08 14 24 \ \ \ \ _ _ _ _ _ _ _
GANAHL Markus LIE _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ 15 \ \ \ _ _
AAMODT Kjetil Andre NOR _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 16 09 14 04 03 17 11
BURAAS Hans-Petter NOR _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 12 \ _ 03 _ 02 05 07 03 _
BYGGMARK Jens NOR _ _ _ _ _ _ 20 \ _ 07 07 \ \ \ 02 \ \ _ _ _ _ _ _ _ _
FURUSETH Ole Christian NOR _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 13 12 02 \ 07 07
JAGGE Finn Chr. NOR _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 22 18 12 08
KARLSEN Truls Ove NOR _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ \ _ 13 18 11 \ _ _ _ _ _
KJUS Lasse NOR _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 21 _ \ 16 18
NESTVOLD-HAUGEN Leif Kristian NOR _ _ \ \ 23 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
NILSEN Andreas NOR _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ \ 14 \ _ _ _ _ _ _
NORDBOTTEN Jonathan NOR _ \ 11 23 10 21 09 27 20 23 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
STIANSEN Tom NOR _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ 19 \ \ _ 15 19 17
STRAND NILSEN Harald Chr. NOR _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 22 23 \ 19 19 \ \
SVINDAL Aksel Lund NOR _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 13 \ \ \ \ _ _ _ _ _ _
BACHLEDA Andrzej POL _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ \ 14 \ \ _
DRAGSIC Mitja SLO _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 18 \ \ \ \ \ \ \ _ _ _ _ _
GRUBELNIK Drago SLO _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ 12 10 06 13 \ \ 25 \
HADALIN Stefan SLO _ 23 25 \ \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
KOSIR Jure SLO _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 15 \ \ 11 06 \ 05 08 \
KUNC Mitja SLO _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 11 20 04 03 17 \ \ _
MIKLAVC Andrej SLO _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 18 16 _ 06 \
MLEKUZ Rene SLO _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 24 22 08 \ _ _ 09
PAVLOVCIC Uros SLO _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 21 \ _ _ _
SKUBE Matic SLO _ _ _ _ _ _ 19 29 \ \ \ \ _ _ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
VAJDIC Bernard SLO _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ _ \ 06 15 18 \ \ _ \ \ _ _ _ _ _
VALENCIC Mitja SLO _ _ _ _ _ _ _ _ 23 18 18 \ \ \ 13 \ \ 15 \ \ \ \ _ _ _
VRHOVNIK Matjaz SLO _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ _ 07 12 \ \ \
ACCOLA Paul SUI _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 22 \ \
ALBRECHT Daniel SUI _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 19 17 \ _ \ _ _ _ _ _ _
BERTHOD Marc SUI _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ 14 _ 11 04 20 _ _ _ _ _ _ _ _ _
CASANOVA Marco SUI _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ \ \ 11 17 _ _
DEFAGO Daniel SUI _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 25 \ \ _ _ _
IMBODEN Urs SUI _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 20 18 23 \ 24 _ _ \ \ 12 \ \ \ _ _
KERNEN Bruno SUI _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 27 _
PLASCHY Didier SUI _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 16 \ 14 \ \
VOGEL Markus SUI _ _ _ _ _ _ \ \ \ 19 15 _ \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
VON GRUENIGEN Michael SUI _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ _ 09 \ 15
ZURBRIGGEN Silvan SUI _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 17 02 05 _ \ _ 20 \ 21 \ _ _ _ _ _
ANDERSSON Oscar SWE _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ \ 22 \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
BAECK Axel SWE _ _ _ _ _ _ 22 _ 14 \ 06 13 \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
BROLENIUS Johan SWE _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 07 \ 16 26 06 10 09 \ \ 13 _ _ _
HANSSON Martin SWE _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 10 08 \ \ _ \ \ \ 04 \ 12
HARGIN Mattias SWE _ _ _ \ \ 09 \ 08 06 12 03 16 15 \ 23 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
LAHDENPERAE Anton SWE _ _ _ _ _ \ 18 \ 19 \ 24 23 \ 21 22 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
LARSSON Markus SWE _ _ _ _ _ _ _ 09 08 15 \ 25 _ 07 12 \ \ 22 15 18 25 \ _ _ _
LINDH Calle SWE _ _ _ _ _ _ _ 11 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
MYHRE Lars Elton SWE _ _ _ _ _ _ _ _ _ 22 \ \ \ _ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
MYHRER Andre SWE _ _ 23 \ 04 _ \ 15 \ 09 02 \ 11 \ 07 04 03 13 _ _ _ _ _ _ _
NORDH Fredrik SWE _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 21 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
BRANDENBURG Will USA _ _ _ _ _ _ _ 18 _ \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
CHODOUNSKY David USA _ _ _ _ \ \ 11 19 22 _ 22 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
COCHRAN Jimmy USA _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ _ 20 \ 12 \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
ENGEL Mark USA _ _ _ _ 26 \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
GRANSTROM Colby USA _ _ _ _ _ _ _ _ 27 \ \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
GROS Sacha USA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ 20 \ \ \ _
KASPER Nolan USA _ _ _ _ \ _ _ \ \ \ 13 24 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
KELLEY Robby USA _ _ _ _ _ 27 \ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
KNIGHT Chip USA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ 19 18 \ 23 21 _ _ _ \ \
LIGETY Ted USA _ _ _ _ _ _ _ _ \ 06 19 19 09 04 17 \ 22 _ _ _ _ _ _ _ _
MILLER Bode USA _ _ _ _ _ _ _ _ \ _ \ 26 08 \ 25 \ \ 04 \ 01 \ \ \ \ _
ROTHROCK Tom USA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ \ 09 \ 16 _ _ _ _ _
SCHLOPY Erik USA _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ \ \ _ 18 24 \ \ _ _ _
  • \ ... am Start, aber nicht in der Wertung
  • _ ... nicht am Start
  • Tabelle ist nach dem jeweiligen Jahr sortierbar
  • 2013 war wegen der Ski-WM kein Nightrace

Details der Studie als PDF

Bilder

  • Nightrace – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

Weblinks

Quellen

Einzelnachweise

  1. Quelle www.kleinezeitung.at, abgefragt am 27. September 2012
  2. Verlinkung(en) mit "swiki:" beginnend führen zu Artikeln im Salzburgwiki, dem Mutterwiki des EnnstalWiki
  3. swiki:Salzburg24.at vom 11. Jänner 2022