Bad Aussee

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadtansicht
Bad Aussee
Basisdaten
Politischer Bezirk: Liezen (LI)
Fläche: 81,86 km²
Geografische Koordinaten: 47° 37′ N, 13° 47′ O
Höhe: 659 m ü. A.
Einwohner: 4 798 (1. Jänner 2017)
Postleitzahl: 8990
Vorwahl: 0 36 22
Gemeindekennziffer: 6 12 07
Gliederung: 4 Katastralgemeinden
Geografische Karte der Stadt
Gemeindeamt: Hauptstraße 48
8990 Bad Aussee
Offizielle Website: www.badaussee.at
Politik
Bürgermeister: Otto Marl (SPÖ)
Gemeinderat: 25 Mitglieder: 10 ÖVP,
12 SPÖ,
2 FPÖ,
1 Grüne
Bevölkerungs-
entwicklung
Jahr Bevölkerung
1869 3 332
1880 3 631
1890 4 129
1900 4 686
1910 4 607
1923 4 682
1934 4 603
1939 4 378
1951 5 416
1961 5 144
1971 5 050
1981 5 307
1991 5 058
2001 5 086
2011 4 883
Rathaus in Bad Aussee
Der denkmalgeschützte Bahnhof in Bad Aussee

Bad Aussee ist ein Lufkurort und eine Stadt im Norden des Bezirks Liezen.

Geografie

Geografische Lage

Die Stadt befindet sich im Zentrum des Ausseerlands. Durch die Stadt fließt von Osten nach Westen die Traun. Im Süden des Stadtgemeindezentrum befindet sich der Bahnhof Bad Aussee der Salzkammergutbahn. Die durch das Stadtgebiet verlaufende Salzkammergutstraße, L 701, verbindet Oberösterreich mit der Steiermark.

Am Zusammenfluss der Grundlseer Traun und der Altausseer Traun befindet sich der geografische "Mittelpunkt Österreichs", wie 1949 das Institut für Geografie der Universität Wien festgestellt hatte[1].

Stadtgliederung

Das Stadtgebiet umfasst elf Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011):
Anger (462), Bad Aussee (1075), Eselsbach (486), Gallhof (231), Gschlößl (170), Lerchenreith (772), Obertressen (635), Reitern (357), Reith (274), Sarstein (136) und Unterkainisch (281);

Die Stadtgemeinde besteht aus den Katastralgemeinden Bad Aussee, Obertressen, Reitern und Straßen.

Nachbargemeinden

Vor der Gemeindestrukturreform 2015[2]

Im Westen grenzt Bad Aussee an die oberösterreichische Gemeinden Obertraun und Hallstatt, im Norden an Altaussee und Grundlsee, im Osten an Bad Mitterndorf, im Südosten an Pichl-Kainisch und im Süden an Gröbming.

Nach der Gemeindestrukturreform 2015

Im Westen grenzt Bad Aussee an die oberösterreichische Gemeinden Obertraun und Hallstatt, im Norden an Altaussee und Grundlsee, im Osten und Südosten an Bad Mitterndorf und im Süden an Gröbming.

Geschichte

Hauptartikel Geschichte von Bad Aussee

Der erste Markt zur Zeit der österreichischen Kaiser fand am 25. Jänner, der zweite am dritten Montag nach Pfingsten statt.

Bad Aussee war bis Ende 2011 im formal selbständigen Bezirk Politische Expositur Bad Aussee (Politische Expositur) und wurde dann dem Bezirk Liezen eingegliedert.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

Vereine

Österreichischer Kameradschaftsbund Ortsverband Bad Aussee, Fußballclub Bad Aussee, Sportverein Bad Aussee,

Bahnhof Bad Aussee, östliche Ansicht

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Ansässige Unternehmen

Eine Liste über alle Unternehmen findest du auf der Homepage der Gemeinde oder du durchsuchst die Kategorie:Bad Aussee, die Kategorie:Wirtschaft oder Kategorie:Tourismus.

Öffentliche Einrichtungen

Rettungsorganisationen

Politik

Bürgermeister

Hauptartikel: Bürgermeister der Stadt Bad Aussee

Auszeichnungen der Stadtgemeinde

Ehrenbürger

Hauptartikel: Ehrenbürger der Stadt Bad Aussee

Bildergalerie

Persönlichkeiten

Töchter und Söhne der Stadt

Hauptartikel: Töchter und Söhne der Stadt Bad Aussee

Mit Bad Aussee verbunden

  • Erich Bielka (* 1908, † 1992 in Bad Aussee), österreichischer Diplomat und Politiker
  • Jutta Bornemann (* 1920, † 1999 in Bad Aussee), österreichische Schauspielerin und Drehbuchautorin
  • Hans Bürkle (* 1919, † 1993 in Bad Aussee), österreichischer Politiker (ÖVP)
  • Friedrich Czermak (* 1890, † 1960 in Bad Aussee), österreichischer Geologe
  • Eduard von Feuchtersleben (* 1798, † 1857 in Bad Aussee), österreichischer Bergbauingenieur und Literat
  • Rudolf Forster (* 1884, † 1968 in Bad Aussee und begraben), österreichischer Schauspieler
  • Adolf A. Friedländer (* 1870, † 1949 in Bad Aussee), österreichischer Neurologe
  • Josef Hans Grafl (* 1921, † 2008 in Bad Aussee), österreichischer Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus, der auch in Bad Aussee lebte
  • Emmy Haesele (* 1894, † 1987 in Bad Aussee), österreichische Grafikerin und Malerin
  • Heinz Hanus (* 1882, † 1972 in Bad Aussee), österreichischer Spielfilmregisseur und Drehbuchautor
  • Dieter Hundt (* 1938), deutscher Unternehmer, Arbeitgeberfunktionär und Fußballfunktionär, lebt u.a. in Bad Aussee und war Präsident des SV Bad Aussee
  • swiki:Herbert von Karajan (* 1908, † 1989), österreichischer Dirigent, lebte u.a. in Bad Aussee
  • Marie von Najmájer (* 1844, † 1904 in Bad Aussee), österreichische Schriftstellerin
  • Werner Ostendorff (* 1903, † 1945 in Bad Aussee), deutscher SS-Offizier
  • Joseph von Schmerling (* 1806, † 1884 in Bad Aussee), österreichischer Offizier
  • Clara Schreiber (* 1848, † 1905), wirkte entscheidend mit bei der Gründung und Leitung des Sanatoriums Alpensee
  • Oskar Strnad (* 1879, † 1935 in Bad Aussee), österreichischer Architekt, Designer und Bühnenbildner

Bilder

  • Bad Aussee – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

 Bad Aussee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Weblinks

Quellen

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Bad Aussee"

Fußnoten

  1. Quelle Österreichischer Städteatlas, Bad Aussee
  2. siehe Gemeindezusammenlegung


Städte und Gemeinden in der ehemaligen Expositur Bad Aussee
Altaussee |  Bad Aussee |  Bad Mitterndorf | Grundlsee | Pichl-Kainisch | Tauplitz

heute sind sie in den Bezirk Liezen eingegliedert

Städte und Gemeinden im Bezirk Liezen seit 1. Jänner 2015
Lage des Bezirkes Liezen innerhalb der Steiermark Admont | Aigen im Ennstal | Altaussee | Altenmarkt bei Sankt Gallen | Ardning | Bad Aussee | Bad Mitterndorf | Donnersbach | Gaishorn am See | Grundlsee | Irdning | Landl | Lassing | Liezen | Rottenmann | Sankt Gallen | Selzthal | Stainach-Pürgg | Trieben | Wildalpen | Wörschach

Politische Expositur Gröbming