Denkmalliste Bad Aussee

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Artikel Denkmalliste Bad Aussee werden Denkmäler angeführt, die in der Ausseerland Stadt Bad Aussee unter Denkmalschutz stehen.

Denkmalliste

Bild Bezeichnung Standort Beschreibung
Forsthaus Sarstein Altausseer Straße, Bad Aussee 9
Brunnen Chlumeckyplatz
Dreifaltigkeitssäule Chlumeckyplatz Die Dreifaltigkeitssäule aus dem Jahre 1876 von Jakob Gschiel wurde an diesem Platz anstelle der barocken nach Altaussee übertragenen aufgestellt.
Kammerhof in Bad Aussee.jpg
Kammerhofmuseum Chlumeckyplatz 1
Hofer-Haus Chlumeckyplatz 2 Das Hofer-Haus ist ein unregelmäßiger dreigeschoßiger spätgotischer Bau mit zwei übereck gestellten erkerartigen Anbauten. Die Anbauten wurden wohl erst nach 1511 errichtet. Rundbogenportal mit Inschrift. An der Fassade Fresken aus der Zeit um 1520 mit den hll. Sebastian, Anna selbdritt und Florian. Die Fresken wurden 1954 restauriert. Die Szenen der Samsongeschichte aus der gleichen Zeit in der Diele des ersten Obergeschoßes wurden 1956 aufgedeckt und 1961 restauriert.
Bürgerhaus Chlumeckyplatz 3 Das im Kern gotische Gebäude hat ein mit 1481 datiertes Rundbogenportal. Die Fassade stammt aus dem ersten Drittel des 19. Jahrhunderts.
Politische Expositur in Aussee, erbaut 1888.jpg
Bezirkshauptmannschaft Chlumeckyplatz 44
Altes Forsthaus Chlumeckyplatz 58 Das ehemalige Gebäude der Forstverwaltung hat eine Fassade mit genutetem Sockel und stammt aus dem Jahr 1852.
Ehem. Kinderbewahranstalt der Barmherzigen Schwestern Gartengasse 13 Wohnhaus des 19. Jahrhunderts mit modernistischem Nebentrakt kombiniert (Sanierung 2004–6), heute Josefinum
Tabernakelsäule Gasteig, Reith
Erzherzog-Johann-Brücke mit Madonnenfigur Hauptstraße
Die Lössl-Uhr gegenüber dem Rathaus in Bad Aussee.jpg
Lössl-Uhr Hauptstraße Rathausplatz Die Lössl-Uhr ist eine von höchstens 14 Stück gebauten Uhren, die als Energiequelle die Schwankungen von Luftdruck und Lufttemperatur nutzte. Sie wurde 1880 der Öffentlichkeit vorgestellt.
Bad Aussee Rathaus.jpg
Stadtamt Hauptstraße 48
Bürgerhaus, Apotheke Hauptstraße 51
Wirtshausschild Zur Sonne bei Hauptstraße 150 heute Sonnenkönig
Reliefplatt bei Hauptstraße 156
Evangelische Pfarrkirche Hugo-Cordignano-Promenade Der einfache Bruchsteinbau mit Dachreiter wurde 1908 geweiht. Baumeister war Max Cordignano.
Evangelisches Pfarrhaus Hugo-Cordignano-Promenade 208
Wegkapelle gegenüber Hugo-Cordignano-Promenade 389
Postbrücke
Kruzifix im Kirchhof Kirchengasse
Katholische Pfarrkirche in Bad Aussee.jpg
Katholische Stadtpfarrkirche St. Paul Bekehrung mit ehemaligem Friedhof Kirchengasse
Pfarrhof Kirchengasse 26
Podenhaus, Tauerhaus Kirchengasse 28
Mesnerhaus Kirchengasse 29
Altes Bezirksgericht Kirchengasse 32
Gasthaus Blaue Traube Kirchengasse 165
Volksschule I. Bad Aussee, 3./4. Klasse, Kirchengasse 166 Kirchengasse 166
Volksschule II. Bad Aussee, Kirchengasse 2 Kirchengasse 213
Erzherzog-Johann-Denkmal Kurhausplatz Das Erzherzog-Johann-Denkmal im Kurpark stammt aus dem Jahr 1882.
Altaussee, Kurhaus mit Kurpark.jpg
Ehem. Kurhaus, Veranstaltungszentrum Kurhausplatz 144
Bürgerhaus Kurhausplatz 144
Bürgerhaus, Plochlhaus Meranplatz 37
Ehem. Steinmühle Meranplatz 38
Bürgerspitalskirche Hl. Geist Meranplatz 158 Die Kirche wurde vor 1395 erbaut und nach einem Brand 1553 wiederhergestellt. Im Inneren befindet sich ein dreijochiger Kirchenraum und ein Kreuzrippengewölbe mit Figurenkonsolen. Die Entstehung des Altarbildes (ein gemalter Flügelaltar) ist mit 1449 urkundlich in einem Stiftsbrief vom 24. April 1450 nachgewiesen und geht auf eine Stiftung Kaiser Friedrich III. zurück
Bürgerhaus, Sattler Parkgasse 154
Villa, Dorrekheim Altausseer Straße, Obertressen 71
Hotel Elisabeth, ehem. Badeanstalt Altausseer Straße, Obertressen 95
Blutschwitzkapelle, Klosterhofkapelle bei Frank-Thieß-Gasse 48 Bei der Blutschwitzungskapelle handelt es sich um einen spätbarocken Nischenbildstock mit gemalten Passionsszenen vom Ende des 18. Jahrhunderts.
Hotel Wasnerin Beispiel Sommersbergseestraße, Lerchenreith 19
Schloss Lerchenreith Teichschlosssiedlung 2 Das Schloss Lerchenreith, auch Teichschlössl, ist ein Renaissancebau aus der Zeit um 1550 und wurde im 19. Jahrhundert umgebaut.
Ecce-Homo-Kapelle nahe Alte Salzstraße 25
Feldzeugmeister-Graf-Beck-Brücke Die Feldzeugmeister-Graf-Beck-Brücke oder allgemeine Beckbrücke genannt, benannt nach dem Feldzeugmeister Friedrich von Beck-Rzikowsky, diente von 1901 bis 2002 der Landstraße 702 zur Überführung der Traun, ca. 500 m flussaufwärts von der derzeitigen Lage. Sie war auf eine Last von 22 Tonnen beschränkt, und wurde von bis zu 7 000 Fahrzeugen pro Tag befahren. Die renovierte Brücke wurde am 29. Oktober 2005 in die neue Position gebracht.
Aufnahmsgebäude Bad Aussee Bahnhofstraße 61
sogenannter Bahnhof Bahnhofstraße, Bad Aussee 155
Ölberg-Kapelle Gasteig, Reith
Tabernakelsäule Gasteig, Reith
Geißelungs-Kapelle nahe Gasteig, Reith 23
Friedhof israelitisch, Friedhof christlich an der Grundlseer Straße
Kreuztragungskapelle Kreuzangerweg, Anger Die Kreuztragungskapelle wurde 1628 als vierte Station des schmerzhaften Rosenkranzes errichtet. Die Wandmalerei stammt aus der Barockzeit, 2004 erfolgte eine Renovierung.

Der Ausseer Kreuzweg besteht aus fünf Kreuzwegstationen „Zum schmerzhaften Rosenkranz“ (vier Kapellen und St. Leonhard als Kalvarienbergkirche), sie wurden zwischen 1732 und 1748 errichtet. Von den älteren Steinsäulen sind nur noch zwei erhalten.

Kath. Filialkirche hl. Leonhard und ehem. Friedhofsfläche Kreuzangerweg, Anger Die kirchliche Erlaubnis zum Bau der Kalvarienbergkirche Sankt Leonhard bei Bad Aussee wurde 1398 erteilt; 1408 wurde sie eingeweiht. Im Ausseerland ist das Gotteshaus auch als „Fuhrleut-Kira“ bekannt.
Villa Karajan Mühlleite, Eselsbach 33 1880 errichtet für den Philologen Max Theodor von Karajan (* 1833; † 1914). Die Villa weist im Inneren bemerkenswerten Freskenschmuck auf. In den 1950er-Jahren wurde sie als Altenheim genutzt.
Schutzbau unter Materialseilbahn
Urgeschichtliche Wegtrasse entlang der Kainischtraun Kainischtraun

Weblinks

 Denkmalgeschützte Objekte in Bad Aussee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Quelle


Denkmallisten der Städte und Gemeinden im Bezirk Liezen
Lage des Bezirkes Liezen innerhalb der Steiermark Admont | Aigen im Ennstal | Altaussee | Altenmarkt bei St. Gallen | Ardning | Bad Aussee | Bad Mitterndorf | Donnersbach | Donnersbachwald | Gaishorn am See | Gams bei Hieflau | Grundlsee | Hall | Irdning | Johnsbach | Landl | Lassing | Liezen | Oppenberg | Palfau | Pichl-Kainisch | Pürgg-Trautenfels | Rottenmann | St. Gallen | Selzthal | Stainach | Tauplitz | Treglwang | Trieben | Weißenbach an der Enns | Weißenbach bei Liezen | Weng im Gesäuse | Wildalpen | Wörschach