Aich

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ortsansicht
Aich.jpg
Basisdaten
Politischer Bezirk: Liezen (LI)
Fläche: 24,31 km² (bis 2014)
56,47 km² (ab 2015)
Geografische Koordinaten: 47° 25' N, 13° 49' O
Höhe: 680–1 800 m ü. A.
Einwohner: 1 298 (1. Jänner 2019)
Postleitzahl: 8966
Vorwahl: 0 36 86
Gemeindekennziffer: 6 12 02
Gliederung: 1 Katastralgemeinde (bis 2014)
2 Katastralgemeinden (seit 2015)
Gemeindeamt: Gössenbergstraße 8
8966 Aich
Offizielle Website: www.aich.at
Gemeindegrenzen: openstreetmap
Geografische Karte:
Politik
Bürgermeister: Franz Danklmaier (ÖVP)
Gemeinderat: 15 Mitglieder: 10 ÖVP,
3 FPÖ
2 SPÖ
Wappen
Wappen
Bevölkerungs-
entwicklung
Jahr Bevölkerung
2002 830
2003 854
2004 870
2005 881
2006 886
2007 895
2008 904
2009 930
2010 925
2014 920
2015 1 214
Aich
Assach
Assach
Aichassach120112wiki.jpg

Aich ist eine Gemeinde im Westen des Bezirks Liezen. Im Rahmen der Gemeindestrukturreform in der Steiermark wurde sie am 1. Jänner 2015 mit der Gemeinde Gössenberg zusammengeschlossen. Die neue Gemeinde führt den Namen Aich weiter.

Geografie

Geografische Lage

Aich befindet sich im Nordwesten des Bundeslands Steiermark und ist eine Gemeinde im Ennstal. Das Gemeindegebiet von Aich-Assach reicht bis hinauf zu den östlichen Gipfeln des Dachsteinmassivs.

Ortsgliederung

Das Gemeindegebiet umfasst fünf Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Jänner 2018):

  • Aich (698) samt Aich-Zerstreute Häuser
  • Assach (288) samt Assachberg, Friesach, Kunagrün und Kunagrünberg
  • Auberg (61) samt Au
  • Gössenberg (134) samt Seewigtal
  • Petersberg (113) samt linkes Seewigtal

Nachbargemeinden

Vor der Gemeindestrukturreform 2015

Angrenzende Gemeinden sind Haus im Ennstal, Gössenberg, Pruggern, Gröbming und Schladming.

Seit der Gemeindestrukturreform 2015

Im Westen die Marktgemeinde Haus im Ennstal, im Norden und Nordosten die Marktgemeinde Gröbming sowie ganz im Süden die Stadt Schladming (beim Pulverturm - Hochwildstelle).

Geschichte

Die erste Nennung der Gemeinde erfolgte in der Gründungsurkunde des Benediktinerstifts Admont im Jahr 1074. Darin schenkte der Salzburger swiki:Erzbischof swiki:Gebhard dem Kloster einen Stadlhof, einen großen Wirtschaftshof, der besonders auf Getreidebau eingestellt war, mit dem Zehent und allem Zugehör.

1525: Die Katholische Pfarrkirche zum hl. Nikolaus wird durch aufständige Bauern verwüstet.

23. Juli 1680: Pestausbruch in Aich, bis zum 4. November sterben in Aich und Assach 194 Personen. Mehr darüber im Artikel Die Pest in Schladming.

Wappen

Mit Wirkung vom 1. Juni 1986 wurde der Gemeinde Aich das Recht zur Führung des Gemeindewappens verliehen. Das Wappen ist als Schild dargestellt, welches in der Mitte mit einem roten Pfahl durchzogen ist – dieser Pfahl weist auf das mittelalterliche Landgericht hin. Die drei goldenen Kugeln in der Mitte des Pfahls sollen den Hl. Nikolaus versinnbildlichen. Die Eicheln auf den beiden Seiten des Pfahls deuten auf den Ortsteil Aich hin[1].

Religionen

Einrichtungen der Evangelischen Kirche sind die Evangelische Christuskirche, die Evangelische Tochtergemeinde Aich und das Evangelische Schul- und Bethaus Aich. Einrichtungen der Katholischen Kirche sind die Katholische Pfarrkirche zum hl. Nikolaus und die Dorfkapelle Aich.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

Es gibt eine Reihe von denkmalgeschützter Objekte in Aich, darunter das Evangelische Schul- und Bethaus Aich.

Musik

Aus dem Seewigtal stammen die Jaga Buam.

Sport

Vereine

Sportvereine

Volkskulturvereine

Sonstige Vereine

Regelmäßige Veranstaltungen

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

In Ost-Westrichtung verläuft die Ennstal Straße (B 320) sowie die Ennstalbahn.

Ansässige Unternehmen

Eine Liste über alle Unternehmen findest du auf der Homepage der Gemeinde oder du durchsuchst die Kategorie:Aich, die Kategorie:Wirtschaft oder Kategorie:Tourismus.

Öffentliche Einrichtungen

Die Gemeindebücherei befindet sich im ersten Stock des Gemeindeamts Aich. Leiterin der Bücherei ist Frau Karla Lang.

Rettungsdienste

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat besteht aus 15 Mitgliedern und setzt sich seit der Gemeinderatswahl 2015 aus Mandaten der folgenden Parteien zusammen:

  • 10 ÖVP – stellt den Bürgermeister und Vizebürgermeister
  • 3 FPÖ
  • 2 SPÖ

Bürgermeister

Hauptartikel Bürgermeister der Gemeinde Aich

Auszeichnungen der Gemeinde

Ehrenbürger

Hauptartikel Ehrenbürger der Gemeinde Aich

Persönlichkeiten

Töchter und Söhne der Gemeinde

Hauptartikel Töchter und Söhne der Gemeinde Aich

Bilder

  • Aich – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki
  •  Aich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Weblinks

Quellen

  • Aich
  • Aich-Assach und Gössenberg Geschichte und Gegenwart von Walter Stipperger Herausgegeben von der Gemeinde Aich und Gössenberg 1984

Einzelnachweise

  1. Quelle www.verwaltung.steiermark.at


Städte und Gemeinden in der Expositur Gröbming seit 1. Jänner 2015
Lage der Expositur Gröbming innerhalb der Steiermark Aich |  Gröbming | Haus im Ennstal | Michaelerberg-Pruggern | Mitterberg-Sankt Martin | Öblarn | Ramsau am Dachstein] | Schladming | Sölk
Städte und Gemeinden im Bezirk Liezen seit 1. Jänner 2015
Lage des Bezirkes Liezen innerhalb der Steiermark Admont | Aich | Aigen im Ennstal | Altaussee | Altenmarkt bei St. Gallen | Ardning | Bad Aussee | Bad Mitterndorf | Donnersbach | Gaishorn am See | Gröbming | Grundlsee | Haus im Ennstal | Irdning | Landl | Lassing | Liezen | Michaelerberg-Pruggern | Mitterberg-Sankt Martin | Öblarn | Ramsau am Dachstein] | Rottenmann | St. Gallen | Schladming | Selzthal | Sölk] | Stainach-Pürgg | Trieben | Wildalpen | Wörschach