Pichl-Kainisch

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikel einer Gemeinde, die bis 31. Dezember 2014 selbständig war
Dieser Artikel zeigt dir Daten und Fakten der ehemals selbständigen Gemeinde Pichl-Kainisch bis zur Gemeindestrukturreform 2015.
Spätere Ereignisse, die diese Gemeinde betreffen findest du im Gemeindeartikel über Bad Mitterndorf


Ortsansicht
350px
Basisdaten
Politischer Bezirk: Liezen (LI)
Fläche: 29,77 km²
Geografische Koordinaten: 47° 34′ N, 13° 51′ O
Höhe: 803 m ü. A.
Einwohner: 743 (1. Jänner 2014)
Postleitzahl: 8984
Vorwahl: 0 36 24
Gemeindekennziffer: 6 12 33
Gliederung: 1 Katastralgemeinde
Geografische Karte der Gemeinde
ehemaliges Gemeindeamt: Pichl 12
8984 Kainisch
Offizielle Website: www.pichl-kainisch.at
Politik
letzter Bürgermeister: Manfred Ritzinger (SPÖ)
letzter Gemeinderat: 9 Mitglieder: 3 ÖVP,
6 SPÖ
Bevölkerungs-
entwicklung
Jahr Bevölkerung
1869 523
1880 623
1890 581
1900 689
1910 650
1923 665
1934 666
1939 620
1951 687
1961 666
1971 626
1981 659
1991 718
2001 780
2013 759
2014 743

Pichl-Kainisch war bis zum 31. Dezember 2014 eine selbständige Gemeinde im steirischen Salzkammergut im Norden des Bezirks Liezen. Im Rahmen der Gemeindestrukturreform in der Steiermark ist sie seit 1. Jänner 2015 mit den Gemeinden Bad Mitterndorf und Tauplitz zusammengeschlossen. Die neue Gemeinde wird den Namen Marktgemeinde Bad Mitterndorf weiterführen.

Geografie

Geografische Lage

Die Gemeinde befand sich südöstlichen Steirischen Salzkammergut. Riedlbach und Ödensee-Traun bilden im Ortsteil Äußere Kainisch die Kainischtraun. Die alte Bezeichnung der Region, in der sich diese Gemeinde befindet, war Hinterberg.

Gemeindegliederung

Das Gemeindegebiet umfasste die vier Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011) Äußere Kainisch (274), Knoppen (199), Mühlreith (82), Pichl (191), Furt (161), Klachau (213), Tauplitz (609) und Tauplitzalm (21).

Die Gemeinde besteht aus der Katastralgemeinde Pichl.

Nachbargemeinden

Bis zur Gemeindestrukturreform 2015

Im Westen und Norden die Stadt Bad Aussee, im Osten die Marktgemeinde Bad Mitterndorf und im Süden Gröbming.

Seit der Gemeindestrukturreform 2015

Im Westen und Norden die Stadt Bad Aussee, im Osten der Stadtteil Bad Mitterndorf und im Süden Gröbming.

Geschichte

Pichl-Kainisch war bis Ende 2011 im formal selbständigen Bezirk Politische Expositur Bad Aussee (Politische Expositur) und wurde dann dem Bezirk Liezen eingegliedert.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Karstquellen Strummern

Vom Parkplatz im Ortsteil Mühlreith, erreicht man die sogenannten Strummern. Dabei handelt es sich um Karstquellen, welche zur Schneeschmelze im Dachsteingebirge oder nach längeren Regenperioden aus dem Waldboden entspringen.

Bauwerke

Regelmäßige Veranstaltungen

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Durch das Gemeindegebiet verlaufen die Salzkammergut Straße (B 145) sowie die Salzkammergutbahn. Über den Radlingpass führt eine Straße nach Bad Aussee.

Ansässige Unternehmen

Eine Liste über alle Unternehmen findest du auf der Homepage der Gemeinde oder du durchsuchst die Kategorie:Pichl-Kainisch, die Kategorie:Wirtschaft oder Kategorie:Tourismus.

Politik

Bürgermeister

Hauptartikel Bürgermeister der Gemeinde Pichl-Kainisch

Auszeichnungen der Gemeinde Pichl-Kainisch

Ehrenbürger

Hauptartikel Ehrenbürger der Gemeinde Pichl-Kainisch

Persönlichkeiten

Töchter und Söhne der Gemeinde

Hauptartikel: Töchter und Söhne der Gemeinde Pichl-Kainisch

Quellen

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Pichl-Kainisch"

Weblinks

  • Eintrag zu Pichl-Kainisch in: Austria-Forum, dem österreichischen Wissensnetz – online (auf AEIOU)
Städte und Gemeinden in der ehemaligen Expositur Bad Aussee

Altaussee |  Bad Aussee |  Bad Mitterndorf | Grundlsee | Pichl-Kainisch | Tauplitz
Heute sind diese Gemeinde dem Bezirk Liezen eingegliedert.


Städte und Gemeinden im Bezirk Liezen seit 1. Jänner 2015
Lage des Bezirkes Liezen innerhalb der Steiermark Admont | Aich | Aigen im Ennstal | Altaussee | Altenmarkt bei St. Gallen | Ardning | Bad Aussee | Bad Mitterndorf | Gaishorn am See | Gröbming | Grundlsee | Haus im Ennstal | Irdning-Donnersbachtal | Landl | Lassing | Liezen | Michaelerberg-Pruggern | Mitterberg-Sankt Martin | Öblarn | Ramsau am Dachstein] | Rottenmann | St. Gallen | Schladming | Selzthal | Sölk] | Stainach-Pürgg | Trieben | Wildalpen | Wörschach