Lössl-Uhr

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Lössl-Uhr
Historische Ansichtskarte: Hotel Hackinger (links) am Rathausplatz mit der Lössl-Uhr.
Die Lössl-Uhr ist eine große Standuhr in der Ausseerland Stadt Bad Aussee, die zu den denkmalgeschützten Objekten in der Stadt zählt.

Geschichte

Die Uhr war ein Geschenk des Friedrich Ritter von Lössl an die Gemeinde Bad Aussee im Jahr 1897. Sie wurde an der Stelle des ehemaligen Marktbrunnens aufgestellt.Zuvor befand sich die Uhr bis 1894 in Wien, wo sie dann aber dem Bau der neuen Stadtbahn weichen musste.

Die erste Uhr dieser Art („autodynamisches Uhrwerk“) baute Lössl 1880. Noch im selben Jahr erhielt er für sie ein Patent des kaiserlichen Patentamtes vom 28. Oktober 1880. Als Energiequelle nutzte die Uhr Luftdruck- und Temperaturschwankungen. Weitere Uhren von Lössl befanden sich unter anderem in Wien, Linz, Paris, Hamburg und Marburg. Jedoch die einzige erhalten gebliebene Uhr befindet sich in Bad Aussee. In der Zwischenzeit wurde sie aber auf elektrischen Betrieb umgestellt, da die Erschütterungen des Verkehrs dem empfindlichen Innenleben der Uhr zu sehr zugesetzt hatten.

Quellen