Liezen

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ortsansicht
@0405LiezenEwKo.jpg
Basisdaten
Politischer Bezirk: Liezen (LI)
Fläche: 56,36 km²
Geografische Koordinaten: 47° 34′ N, 14° 14′ O
Höhe: 664 m ü. A.
Einwohner: 8 181 (1. Jänner 2017)
Postleitzahl: 8940
Vorwahl: 0 36 12
Gemeindekennziffer: 6 12 23
Gliederung: 3 Katastralgemeinden (bis 2014)
4 Katastralgemeinden (seit 2015)
Gemeindeamt: Rathausplatz 1
8940 Liezen
Offizielle Website: www.liezen.at
Geografische Karte:
Politik
Bürgermeister: Rudolf Hakel (SPÖ)
Gemeinderat: 25 Mitglieder: 16 ÖVP,
4 SPÖ,
3 Liezener Initiative Engagierter Bürger
2 FPÖ
Bevölkerungs-
entwicklung
Jahr Bevölkerung
1869 1 944
1880 2 260
1890 2 220
1900 2 143
1910 2 224
1923 2 218
1934 2 417
1939 2 868
1951 4 802
1961 5 444
1971 6 402
1981 7 034
1991 7 051
2001 6 908
2011 6 839
2014 6 865
2015 7 982[1]
Nachtaufnahme von Liezen

Liezen ist die im Osten des gleichnamigen Bezirks gelegene Bezirkshauptstadt, gleichzeitig die größte und wichtigste Stadt im steierischen Ennstal.

Im Rahmen der Gemeindestrukturreform in der Steiermark ist sie ab 2015 mit der Gemeinde Weißenbach bei Liezen zusammengeschlossen. Die neue Gemeinde wird den Namen Liezen weiterführen.

Geografie

Stadtgliederung

(unvollständige Aufzählung) Röth, Oberdorf;

Die Stadt war bis zur Gemeindestrukturreform 2015 in die drei Katastralgemeinden (Einwohner 2011) Liezen (6381), Pyhrn (273) und Reithtal (194) eingeteilt.

Seit der Gemeindestrukturreform 2015 ist noch die Katastralgemeinde Weißenbach bei Liezen dazugekommen.

Nachbargemeinden

Bis zur Gemeindestrukturreform 2015

Im Nordwesten Weißenbach bei Liezen, im Norden Spital am Pyhrn (Oberösterreich), im Osten Ardning, im Südosten Selzthal und im Süden Lassing.

Seit der Gemeindestrukturreform 2015

Im Westen Wörschach, im Norden Spital am Pyhrn (Oberösterreich), im Osten Ardning, im Südosten Selzthal und im Süden Lassing.

Geschichte

alte Postkarte von Liezen, 1907

1910 gab es in Liezen u. a. folgende Unternehmen: Hotel Post, das auch das Klubhotel des Steiermärkischen Automobil-Clubs war, Hotel Fuchs, die Mechaniker C. Wimler und Anton Hasner junior, den Kaufmann Josef Wulz; Liezen hatte damals 1 900 Einwohner.[2]

Bei der Nationalratswahl am 18. November 1962 erreichte die Liezener SPÖ 1 851 Stimmen (+ 157), die FPÖ legte um 67 Stimmen auf 392 zu und der KPÖ gelang es, ihre Stimmen (96) mehr als zu verdoppeln. Nur die ÖVP blieb mit 1 072 Stimmen (+ 5) fast gleich.

Kurz vor der Nationalratswahl war der damalige Außenminister Dr. Bruno Kreisky bei einer Wahlveranstaltung der SPÖ Liezen aufgetreten. Die SPÖ führte ihren Erfolg auf diesen Auftritt zurück.

Wappen

Am 4. September 1947 mit Wirkung vom selben Tage, LGB1. 1947, 19. Stück, Nr. 35, wurde der Stadt von der Steiermärkischen Landesregierung das Wappen verliehen. In einem roten Schild erscheint ein sich zweimal windender, ungeflügelter, mit einem Rückenkamm versehener, goldene Flammen speiender, grünlichgrauer, golden bewehrter Lindwurm mit goldenen Augen. Den Schildfuß durchzieht eine goldene Zinnenmauer mit fünf schwarzen Toröffnungen. Auf dem Hauptrand des von einer ornamentierten, bronzefarbenen Randeinfassung umgebenen Schildes ruht eine silberfarbene Mauerkrone mit drei sichtbaren Zinnen

Religionen

Die Katholische Pfarrkirche hl. Veit ist die Kirche der katholischen Pfarre Liezen.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Sport

Am 3. Juni 1875 fand das erste Gruppenturnen des Turnvereins Arndt statt.

Sportvereine

Boxclub Fit4 Fun, ...

Vereine

Brauchtumsverein Liezener Feuerteufel

Wirtschaft und Infrastruktur

Fremdenverkehr

Konnte man im Jahr 2003 noch 8 137 Nächtigungen in Liezen verzeichnen, so waren es 2013 nur mehr 5 405 (Quelle Der Ennstaler, Ausgabe 21. März 2014).

Verkehr

Öffentliche Einrichtungen

Bildung

Politik

Bürgermeister

Hauptartikel: Bürgermeister der Stadt Liezen

Auszeichnungen der Stadtgemeinde

Ehrenring der Stadt Liezen

Hauptartikel: Ehrenring der Stadt Liezen

Ehrenbürger der Stadt Liezen

Hauptartikel: Ehrenbürger der Stadt Liezen

Persönlichkeiten

Töchter und Söhne der Stadt

Hauptartikel: Töchter und Söhne der Stadt Liezen

Bilder

  • Liezen – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

 Liezen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Weblinks

  • Eintrag zu Liezen in: Austria-Forum, dem österreichischen Wissensnetz – online (auf AEIOU)

Quellen

Fußnoten

  1. Einwohnerzahl Stand 1. Jänner 2014, die neue Eingemeindung zusammengezählt
  2. Handbuch des Oesterreichischen Automobil-Clubs 1910, zusammengestellt von Friedrich Cubasch, k.u.k. Rittmeister d. R., herausgegeben von Ingenieur Konrad & Bleyer, technisch-literarisches Bureau


Städte und Gemeinden im Bezirk Liezen seit 1. Jänner 2015
Lage des Bezirkes Liezen innerhalb der Steiermark Admont | Aigen im Ennstal | Altaussee | Altenmarkt bei Sankt Gallen | Ardning | Bad Aussee | Bad Mitterndorf | Donnersbach | Gaishorn am See | Grundlsee | Irdning | Landl | Lassing | Liezen | Rottenmann | Sankt Gallen | Selzthal | Stainach-Pürgg | Trieben | Wildalpen | Wörschach

Politische Expositur Gröbming