Josef Wulz

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josef Wulz (* 26. August 1868 Malburgeth, Villach, Kärnten; † 21. September 1962) war Kaufmann und Bürgermeister in Liezen.

Leben

Seine Eltern waren Andreas und Agnes Wulz, geborene Glantschnigg.

Josef Wulz war mit Gabriele Wulz (* 24. März 1865; † 22. Mai 1939[1]) verheiratet. Gemeinsam hatten sie drei Kinder, Frieda (* 1899), Ella (* 1900) und Franz (* 16. Mai 1901; † 18. September 1986[2]). Die Familie wohnte laut Meldebuch im Fabichler-Haus, damals Hausnummer 82.

Im März 1920 gründete er die "Kaufmännische Großeinkaufsgenossenschaft Liezen", aus der die ADEG Österreich Handels AG hervorging. Am 7. August 1920 hatte er bei der Gemeinde um Erteilung der Konzession zum Ausschank und Kleinverschleiß von gebrannten und geistigen Getränke angesucht.

Bei den Bürgermeisterwahlen 1919 wurde zum er ersten stellvertretenden Bürgermeister gewählt.[3] Von 13. März bis 29. November 1938 war Josef Wulz dann untder der NSDAPBürgermeister von Liezen.

Ein Enkelsohn von ihm war Kommerzialrat Gert Aigner.

Quelle

Fußnoten

  1. Quelle Stadtarchiv Liezen
  2. Quelle Stadtarchiv Liezen
  3. Quelle ANNO, Grazer Tagblatt, Ausgabe vom 30. Oktober 1919 Seite 5
Bürgermeister der Stadt Liezen Expositur Bad Aussee