Hochwildstelle

Gipfelkreuz
Hochwildstelle3509.jpg

Die Hochwildstelle ist ein Berg südlich des Seewigtals und gehört zu den Schladminger Tauern. Er ist 2 747 m ü. A. hoch.

Inhaltsverzeichnis

Geschichtliches

Am 19. August 1814 gelang Erzherzog Johann von Österreich die Erstbesteigung der Hochwildstelle, wobei zuerst geeignete Männer wie der Waldmeister Paul Grill aus Aussee oder der Jäger Jakob Buchsteiner aus Schladming Wegmöglichkeiten erkundeten und die Besteigung dann mit Unterstützung von Führern und Trägern durchgeführt wurde. Am 29. August 1817 folgte eine zweite Erst-Ersteigung der Hochwildstelle, an der auch der Kammermaler Jakob Gauermann teilnahm und dabei Gebirgslandschaften und Szenen aus dem bäuerlichen Alltagsleben festhielt.

Erreichbarkeit

Aus dem Ennstal durch das Seewigtal gelangt man auf einem Wanderweg zur Neualmscharte und von dort auf die Hochwildstelle. Von Süden her kommt man aus dem Riesachtal über die Preintalerhütte auf den Berg.

Schutzhütten

In der Nähe des Bergs befinden sich folgende Schutzhütten:

Bildergalerie

weitere Bilder

  • Hochwildstelle – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

Quellen

Weblinks