Engelbert Bernkopf

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Engelbert Bernkopf, in den Matriken auch "Bärnkopf" (* 27. Oktober 1852 in Strechhof, damals Gemeinde Lassing, Pfarre Rottenmann; † ) war ein Ennstaler Gutsbesitzer, Gastwirt und Bürgermeister.

Leben

Engelbert Bernkopf wurde am Strechmoar (Strechmaier) Gut in Strechhof als Sohn von Franz Xaver Bernkopf, Gastwirt und Realitätenbesitzer und der Rosalia Platzer geboren. Er heiratete 1899 in Rottenmann Maria Grogger, Tochter des Gastwirtes und k.k. Postmeisters in Rottenmann Franz Xaver Grogger. Er stammt aus der Familie Bernkopf und war (Enkel) des Herrschaftsbesitzers von Schloss Grafenegg in Liezen, Balthasar Bernkopf.

Bernkopf war Landwirt beim vulgo Strechmaierhof (heute Flick), ein ausgedehnter Besitz, zu dem ein Haus in Rottenmann, eine Hube und eine Eigenalm in der Strechen gehörten (Strechmoaralm). Der Besitz wurde später an Max Ritter von Gutmann veräußert.

Bernkopf war von 1884 bis 1887 und danach bis 1890 Bürgermeister der Gemeinde Lassing.

Bernkopf hatte die Brüder Johann Bernkopf, Wirt in der Melzen bei Selzthal, und Karl Bernkopf, Wirt in Donnersbach.

Er stiftete der Pfarre Selzthal den Bauplatz für die Katholische Pfarrkirche Herz Jesu.

Quellen

Zeitfolge


Bürgermeister der Gemeinde Lassing-Sonnseite und Gemeinde Lassing-Schattseite
Bürgermeister der Gemeinde Lassing