Aus und vorbei (Gedicht)

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aus und vorbei, ein Gedicht von von Stefan Berger – bekannt auch als „Ebner-Steff“ aus Liezen, bekannt auch als „Ebner-Steff“, Wörschachwald und Liezen.

Aus und vorbei

Aus und vorbei,
auf amoi fold da nix mehr ei,
koa Idee mehr im Kopf,
die Leitung im Hirn hat an Knopf,
Ma will epps erzählen von an Bekannten,
oder gar von an nahen Verwandten, aber unter der Red,
fix no amoi, dös gibt’s jo nit,
aus und vorbei.
Jetzt foit ma, denn sei Nam nimmer ei,
kannst die no so bemühn,
kannst no so studiern,
hiaza wirst schon sau zwieda,
volla Grand legst die nieda.
Von dem Namen keine Spur,
dann folln dir die Augn endlie zua.
In der Früha denkst eigendlie no an gor nix,
und dann wia da Blitz.
„ Huber“ dös is sei Nam,
Das ma nur so blöd sei kann.
So onfach und do so kompliziert,
wia dena so oita Mensch wird!
Aus und vorbei, und wos wird eppa morgn wieda sei?

Quelle

  • Stefan Berger, 8. Mai 2021, übermittelt von Hermann Harreiter via E-Mail an Administrator Peter am 17. Mai 2021


Erzählungen von Stefan Berger