Wörschachwald

Als Wörschachwald wird ein geografisches Gebiet nördlich des Ortszentrums von Pürgg-Trautenfels in der Marktgemeinde Stainach-Pürgg bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Das Gebiet befindet sich an den Nordabhängen des Leistensteins und des Nojer. Es gehört zu den Gemeinden Stainach-Pürrg und Wörschach. Erreichbar ist Wörschachwald auf dem Wörschachwaldweg aber nur über Tauplitz in der Marktgemeinde Bad Mitterndorf.

Im Gebiet von Wörschachwald befindet sich der Spechtensee mit dem Spechtenseelift und der Spechtenseehütte.

Geschichte

Erste Erwähnungen der Höfe gibt es schon ab den Jahren 1220-1265.

Bei der Ennstaler Protestantenvertreibung nach Iklad im Jahre 1752 sind besonders viele Familien aus Wörschachwald betroffen.

Johann Geyer vulgo Grantschbauer aus Wörschachwald war Anfang des 19. Jahrhunderts zu Fuß zum Kaiser nach Wien gegangenen, um die Besitzungen der Bauern im Wörschachwalwobeizu retten.

1873 wurde die [[Volksschule Wörschachwald] ]in einer Bauernstube eingerichtet. Hier wurde bis zu 60 Kinder unterrichtet. 1898 wurde das Schulhaus am heutigen Standort eingeweiht.

Einrichtungen

Bilder

  • Wörschachwald – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

Quellen