Sölktäler

Die Sölktäler im Paradies Ennstal, 01:36 min Video
Der Säusenbach Wasserfall
Das Bräualmtal, ein Seitental des Großsölktals.

Die Sölktäler sind zwei südliche Seitentäler der Enns in den Schladminger Tauern.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Bei Stein an der Enns, wo der Sölkbach in die Enns mündet, führt ein kurzes Tal nach Süden nach Großsölk, wo sich die Sölktäler in das südöstlich verlaufende Großsölktal und das südwestlich verlaufende Kleinsölktal aufteilt.

Verkehr

Bereits in Stein an der Enns führen getrennte Landesstraßen zunächst durch das oben erwähnte kurze gemeinsame Tal bis auf Höhe Großsölk. Dort, getrennt durch einen kleinen Hügelzug, die Strub, und ohne Straßenverbindung, führen dann die beiden Straßen in die beiden Täler weiter:

Gewässer

Bäche

Im Süden des Kleinsölktals vereinen sich der vom südwestlich gelegenen Schwarzensee kommende Schwarzenseebach mit dem vom Süden kommenden Strieglerbach beim Kesslerkreuz (989 m ü. A.), um von diesem als Kleinsölkbach bei Großsölk in den aus dem Südosten kommenden Sölkbach zu münden.

Weitere Bäche im Gebiet des Kleinsölktales sind:

Im Großsölktal mündet im Süden bei St. Nikolai im Sölktal der aus Südwesten kommende, seinerseits aus mehreren Bächen gebildete Bräualmbach in den aus dem Gebiet des Sölkpasses entspringenden Sölkbach. Etwas südwestlich von Großsölk wird der Sölkbach zum Stausee Großsölk gestaut.

Weitere Bäche im Gebiet des Großsölktales sind:

  • Der Schimpelbach, der vom Schimpelsee kommt und in
  • den Hohenseebach mündet, der seine Quelle im Hohensee hat;
  • der Riedlbach mündet auf Höhe der Bräualm (1 165 m ü. A.) in den Hohenseebach, der ab hier Bräualmbach genannt wird;
  • der Seifriedbach, der aus dem Osten von der Seifriedalm kommend bei Mößna (1 023 m ü. A.) in den Sölkbach mündet;
  • der Knallbach, der aus dem Westen kommend nördlich von Mößna in den Sölkbach mündet;
  • der Plöschnitzbach, der aus dem Osten kommend ebenso wie der Wildbach, der aus dem Norden kommend im Gebiet von Fleiß, knapp südlich des Stausees Großsölk in den Sölkbach mündet;
  • der Feisterbach, der aus dem Osten kommend bei Großsölk in den Sölkbach mündet

Seen

Von Westen nach Osten:

Wasserfälle

Sonstiges

Die Sölkertäler bilden den Naturpark Sölktäler mit Zentrum in Großsölk, wo sich das Naturparkhaus Sölktäler befindet.

Bilder

  • Sölk – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

Quelle

  • Wanderrouten zwischen Dachstein und Schladminger Tauern Wanderkarte freytag & berndt 1:50 000