Sacherseealm

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die erste Hüttstatt der Sacherseealm.
Die zweite Hüttstatt der Sacherseealm.

Die Sacherseealm ist eine Alm in den Schladminger Tauern im Kleinsölker Obertal.

Geografie

Die Sacherseealm liegt im Kleinsölker Obertal auf einer mittleren Höhe von 1 050 m ü. A.. Auf zwei Hüttstätten verteilt liegen mehrere Almhütten. Die erste Hüttstatt liegt südlich des Spatecks, jenseits des Schwarzenseebaches, die zweite weiter taleinwärts, westlich der Großen Kesselspitze, direkt an der Breitlahnalm Mautstraße.

Hütten

Erste Hüttstatt:

Zweite Hüttstatt:

Geschichte

Auf der „Sachersee Alpe“ standen einst folgende Hütten, wie der Chronik der römisch-katholischen Pfarre Kleinsölk, welche im Jahr 1880 angelegt wurde, zu entnehmen ist:

HNr. Vulgarname jetzige Besitzer
99 1. Sachersee Alpe. d. v. Feichter in Zirting.
100 2. Sachersee Alpe. d. v. (Friesacher) Schachlhütten +
101 3. Sachersee Alpe. d. v. Berger im Salza +
102 4. Sachersee Alpe. d. v. Bartlbauer in Gerstorf.
103 5. Sachersee Alpe. d. v. Gabler in Ratting.
104 6. Sachersee Alpe. d. v. Hois im Gölsenberg.
105 7. Sachersee Alpe. d. v. Krahberger in Hofmanning.
106 8. Sachersee Alpe. d. v. Esselbauer in Ratting.
107 9. Sachersee Alpe. d. v. Jagglbauer in Matzlin.

Bildergalerie

Bilder

  • Sacherseealm – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

Weblink

Quellen