Franz Knollmüller

Beispiel einer seiner Karten: Mühlau bei Admont (war aber in der eigenständigen Gemeinde Hall), Pension Alpenheim, historische Ansichtskarte aus dem Jahr 1936.

Franz Knollmüller war ein Grazer Fotograf, der einen Ansichtskartenverlag hatte.

Inhaltsverzeichnis

Über den Verlag

Das Grazer Tagblatt schreibt 1928 über Knollmüller:
Mitte Oktober begeht die bekannte Grazer Firma Franz Knollmüller, Ansichtskartengroßverlag, Wielandgasse 28, ihr 25jähriges Geschäftsjubiläum. Neben unermüdlichem Fleiß war es in erster Linie der künstlerische Blick im Erfassen der herrlichsten Punkte unseres Heimatlandes und die gediegene phototechnische Ausarbeitung, wodurch dieses Unternehmen einen derartigen Umfang erreichte, daß die Firma heute zu den ersten der Branche zählt und ihr Ruf sich weit über die steirischen Grenzen verbreitete. Erwähnt seien nur die Prachtaufnahmen der lieblichen Grazerstadt, unserer Gebirgswelt, wie Dachstein, Gesäuse mit seinen ehrwürdigen Bergriesen, swiki:Großglockner[1], Tauern und der prachtvollen Alpenseen Steiermarks und Kärntens, von denen Kartenbilder in die weite Welt flatterten und gewiß nicht wenig dazu beitrugen, die Fremden auf die Schönheiten unseres Landes aufmerksam zu machen.

Aufnahme von Knollmüller

Quelle

  • ANNO, Grazer Tagblatt, Ausgabe vom 30. September 1928, Seite 4

Einzelnachweis

  1. Verlinkung(en) mit "swiki:" beginnend führen zu Artikeln im Salzburgwiki, dem Mutterwiki des EnnstalWiki