Ludwig Großauer

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kommerzialrat[1] Ludwig Großauer (* April 1846; † 1933) war ein Ennstaler Hotelier.

Leben

Bevor er das Hotel Post in Admont betrieb, führte er die Bahnhofsrestauration Selzthal (um 1888).

Im Februar 1896 verkaufte Großauer, bereits in Admont, an einen bekannten Grazer Numismatiker einen sogenannten „Weißebürger Thaler" aus dem 16. Jahrhundert um 2.000 fl.. Einer Überlieferung zufolge wurden von dieser Münze nur zwölf Stück geprägt. 1896 kannte man den Verbleib jedoch nur mehr von zwei Stücke. Der andere befand sich im Museum der Stadt Frankfurt a. M. in Deutschland.[2]

In der Gründungsvesammlung am 14. April 1901 des Steiermärkischen Landesverbands für Fremdenverkehr wurde Großauer in den Verbandsausschuss gewählt.[3]

In Admont war Großauer auch Obmann des Verschönerungsvereines. So fand am 21. März 1902 die Jahresgeneralversammlung in seinem Hotel Post statt.[4]

1906 war er stellvertretender Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Admont.[5]

Am Montag den 14. September 1908 wurden in der Stiftskirche Mizi Großauer, Tochter des Ludwig Großauer, und Karl Walenta, Kassier der Fürst Schwarzenbergschen Dampfsäge in Admont, getraut. Trauzeugen waren Georg Gumpelmaier und der Verwalter Quetton. Beim Einzug des Hochzeitszuges in die Kirche spielte Lehrer Sturm „Elsas Brautzug zum Münster“ aus Richard Wagners „Lohengrin“.[6]

Am 27. November 1909 wurde Großauer bei der Gemeinderatswahl in den zweiten Wahlkörper gewählt.[7] Und am 18. Dezember 1912 wurde Großauer zum zweiten Gemeinderat gewählt.[8]

Am 24. Oktober 1924 erweckte Großauer, nach zehn Jahren Stillstand, den Wintersportverein Admont wieder zu neuem Leben und wurde zum stellvertretenden Obmann gewählt.[9]

Auszeichnung

Im Juni 1914 verlieh der Stadthalter des Landes Steiermark die Ehrenmedaille an Großauer für die 25jährigen Verdienste im Feuerwehr- und Rettungswesen.[10]

Quelle

Einzelnachweise

  1. ANNO], swiki:Salzburger Volksblatt, Ausgabe vom 24. April 1933, Seite 7
  2. ANNO, Feldkircher Anzeiger, Ausgabe vom 25. Februar 1896, Seite 2
  3. ANNO, Fremden-Zeitung, 1901, Heft 4, Seite 65
  4. ANNO, Fremden-Zeitung, 1902, Heft 1, Seite 5
  5. ANNO, Grazer Tagblatt, Ausgabe 5. Dezember 1906, Seite 10
  6. ANNO, Grazer Volksblatt, Ausgabe vom 20. September 1908, Seite 18
  7. ANNO, Grazer Volksblatt, Ausgabe vom 5. Dezember 1909, Seite 22
  8. ANNO, Grazer Tagblatt, Ausgabe vom 20. Dezember 1912, Seite 3
  9. ANNO, Grazer Tagblatt, Ausgabe vom 4. November 1924, Seite 9
  10. ANNO, Grazer Tagblatt, Ausgabe vom 11. Juni 1914, Seite 28