Gasthof zur Post (Admont)

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haberleitner (rechts) und Hotel und Pension "Zur Post" (links), historische Ansichtskarte undatiert.
Die Marktstraße in Admont, im Hintergrund Bildmitte Hotel und Pension "Zur Post".
Historische Aufnahme 1914.

Der Gasthof zur Post in der Marktgemeinde Admont war ein ehemaliger historischer Gasthof.

Geschichte

Unter dem Namen Spießmacher-Haus, später Bader Wirth wurde das Haus bekannt.

Das Gebäude entstand 1448 und wurde 1545 von Jörg Spießmacher erworben, von dem es seinen Hausnamen erhielt. Als Bader Wirth erhielt es 1788 die Tafernengerechtigkeit[1] und wurde erstmals erwähnt.

1849 wurde dann auch das Postmeister-Amt in diesem Gebäude eingerichtet und es wurde fortan „Gasthof zur Post“ genannt. 1900, im Besitz der Familie Großauer, erhielt das Gebäude ein weitere Stockwerk und wurde bis 1992 als Hotel geführt.

Beschreibung 1914

Ludwig Großauers Hotel und Pension „Zur Post“. Durch Zubau vergrößert. Balkons, Speisesaal, Garten, elektrische {Beleuchtung. Bad, Equipagen, Stallung, Automobilgarage, Omnibus. Zimmer von K[2] 1.60 und Pension von K 6.— aufwärts. Wochen- und Monatszimmer ermäßigt. Telephon. Bobsleighbahn. Wintersport-Zentrale. English spoken; on parle frangais. Besitzer: Ludwig Großauer.

Quellen

  • Eintrag in der Facebook-Gruppe Historische Runde Admont von Ernst Kren im Oktober 2018
  • ANNO, Illustrierter Wegweiser durch die österreichischen Kurorte, Sommerfrischen und Winterstationen, 1914, Seite 63

Einzelnachweise

  1. siehe Gerechtsame
  2. swiki:Krone Verlinkung(en) mit "swiki:" beginnend führen zu Artikeln im Salzburgwiki, dem Mutterwiki des EnnstalWiki