Mautern

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mautern ist eine Marktgemeinde mit 1 787 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2015) im Zentrum des Liesingtals in der Obersteiermark und liegt auf 713 bis 1 045 m ü. A. Die Gemeinde liegt im Gerichtsbezirk bzw. Bezirk Leoben.

Allgemeines

Die Marktgemeinde befindet sich im Europaschutzgebiet Niedere Tauern. Während der Reformation und Gegenreformation im 16. Jahrhundert war Mautern ein Zentrum der neuen Lehre. Am 16. März 1634 erhob Kaiser Ferdinand II. den "Flecken" Mautern zur Marktgemeinde.

Ennstalbezug

Die Pfarre Mautern gehörte über Jahrhunderte zum Benediktinerstift Admont.

Geschichtliche Ereignisse im Zusammenhang mit dem Ennstal

Personen mit Bezug Ennstal - Mautern

Quellen