Karl Praschinger

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Postkarte Kaiserkreuz am Grimming von Karl Praschinger an Moritz Hochenlohe-Schillingsfürst

Karl Praschinger (* 5. Oktober 1853 in Niederösterreich; † 20. Mai 1908 in Wien) war Komponist und Kammervirtuose.

Leben

Mit seinen beiden Töchtern Marie und Fanni bildete Karl Praschinger ein bekanntes Zithern-Trio. Er gab öfters Konzerte für wohltätige Zwecke wie jene für die freiwillige Feuerwehr in Lembach welche sich zu öffentlichen Dank verpflichtet sah.[1]

Er verbrachte mehrere Sommer mit seiner Familie in Untergrimming. Er war 1903 der Stifter des Kaiserkreuzes auf dem Grimming. Die Mittel für die Errichtung des Kreuzes kamen durch die Veranstaltung einer Konzertakademie von Karl Praschinger und seinen beiden Töchtern zustande. Karl Praschinger komponierte auch speziell für diesen Anlass die Kaiserkreuz-Hymne.

Der Karl Praschinger verstarb am 20. Mai 1908 und wurde nach Pürgg überführt, wo er am 24. Mai neben seiner Frau beigesetzt wurde.[2]

Werke

Er komponierte selbst und hat bekannte Lieder für Zither arrangiert.

  • Alpen Club Marsch
  • Kärntnerlieder
  • Tiroler Lieder für neun Zithern
  • Ballsirene Walzer für Zither
  • Wiener Stimmung

Quellen

  • Internet-Recherche Christine Reiter in der Österreichischen Nationalbibliothek
  • EnnstalWiki-Artikel "Kaiserkreuz am Grimming"

Einzelnachweise

  1. ANNO, (Linzer) Tages-Post, Ausgabe vom 8. Juli 1887, Seite 4
  2. ANNO, Grazer Volksblatt, Ausgabe vom 30. Mai 1908, Seite 8