Kaufmannschaft Schladming

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kaufmannschaft Schladming wurde am 29. Mai 1987[1] gegründet und versteht sich als Werbe- und Interessensgemeinschaft der Schladminger Unternehmer und Unternehmerinnen.

Allgemeines

Die Kaufmannschaft Schladming zeigt die Besonderheiten der Stadt Schladming als Einkaufsstadt auf. Dazu legt sie auch einen kostenlosen Branchen- und Stadtplan auf. Sie verweist auf einen guten Branchenmix und kurze Einkaufswege. Dazu kommen noch zahlreiche Veranstaltungen und ein gesundes Preis-Leistungsverhältnis, wie es auf ihrer Homepage heißt.

Die Schladminger Post ist die Zeitung der Kaufmannschaft Schladming. Die Zeitung geht mit einer monatlichen Auflage von 14.000 Stk. gratis an alle Haushalte des Oberen Ennstales. Von Eben im Pongau bis Niederöblarn. Die PDF-Ausgabe der aktuellen "Schladminger Post" können Sie sich unter dem Menüpunkt "Downloads" herunterladen.


Vor allem mit der Stadtgemeinde Schladming, sowie dem Tourismusverband Schladming-Rohrmoos wird eng zusammengearbeitet, was sich in folgenden gemeinsamen Aktivitäten zeigt.

  • Schladminger Bergweihnacht
  • Weihnachts- und Winterbeleuchtung

Geschichte

Um der Abwanderung der Kunden an die Peripherie Einhalt zu gebieten (immer mehr Großbetriebe siedeln sich mit diversen Filialen dort an) schließen sich die Schladminger Unternehmer enger mit der Verwaltung und auch untereinander zusammen, um ein Gegengewicht zu schaffen. So werden Aktivitäten gesetzt, welche zur Belebung des innerstädtischen Bereichs von Schladming beitragen.

Anschrift

Die Kaufmannschaft Schladming
Postfach 7
8970 Schladming
Telefon: 0 36 87 - 2 35 07
Fax: 0 36 87 - 2 35 07 4
E-Mail: info@dieKaufmannschaft.at

Mitglieder Stand 2011

Handel

Gewerbe

Restaurants, Bars, Hotels

Dienstleistungen

Weblinks

Quellen

  1. Quelle Heimatkundliche Blätter von Schladming, Nr. 8, Juli 1987, Beitrag von Walter Stipperger