Lorenz Schmied

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lorenz Schmied (* 2. April oder 3. April[1] 1923 in Sankt Martin am Wöllmißberg, Bezirk Voitsberg; † 1. Jänner 2003 in Ardning) war Obergefreiter im Zweiten Weltkrieg und Kompanietruppführer der 8. Gebirgsjäger und Träger des Ritterkreuzes[2].

Leben

Lorenz Schmied trat am 24. Juli 1942 in den Zweiten Weltkrieg als Obergefreiter in die Gebirgsjäger-Kompanie ein und wurde 1944 verwundet. Am 29. November 1944 erhielt er das Ritterkreuz. Von 1961 bis zu seiner Pensionierung war er bei den Landesforsten in Gstatterboden beruflich tätig. 1963 baute er in Weng im Gesäuse ein Haus, wo er bis zu seinem Tod mit seiner Familie wohnhaft war.

Quelle

Fußnote

  1. verschiedene Angaben in den Quellen.
  2. Das Ritterkreuz ist eine Klasse des Eisernes Kreuzes und wurde für besondere kampfentscheidende Tapferkeitstaten verliehen.