Karl Rappl

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Rappl war von 1893 bis 1897 sowie von 1945 bis 1946 Bürgermeister der Marktgemeinde Gröbming.

Leben

hilf das Ennstalwiki zu verbessern

Dieser Artikel enthält im Wesentlichen nur die wichtigsten biografischen Daten von Karl Rappl.

Wenn du mehr über diese Person weißt, mache aus diesem Artikel bitte einen guten Artikel.

Am 29. November 1925 scheint Rappl bei der Neuwahl des Vorstands des Vereins Trachten-Erhaltungs- und Schuhplattl-Verein "D'Freistoana z'Gröbming als erste Vorstand auf.[1] Dies war er bereits auch 1923.

Es könnte aber auch sein, dass die zweite Bürgermeisterperiode nicht Karl Rappl, sondern sein Sohn Karl Rappl junior aufscheint. Denn beide finden sich auf der Parte von Marie Ruppitz, geb. Rappl, Hoteliersgattin, die im Alter von 29 Jahren starb. Sie dürfte in Innsbruck gelebt haben. Unterzeichnet ist die Parte von Karl Rappl, Kaufmann und Hausbesitzer als Vater und Karl Rappl, k. k. Leutnant, als Bruder.[2]

Quelle

  1. Quelle ANNO, Österreichische Alpine, Volks- und Gebirgs-Trachten-Zeitung, Ausgabe vom 1. Jänner 1925, Seite 5
  2. Quelle ANNO, Allgemeiner Tiroler Anzeiger, Ausgabe vom 31. Oktober 1918, Seite 6


Zeitfolge
Bürgermeister der Marktgemeinde Gröbming

Martin Mayr  |  Ignaz Koller  |  Johann Miller  |  Josef Fournier  |  Franz Mandl  |  Heinrich Maller  |  Karl Rappl  |  Alexander Winkler  |  Josef Schlömicher  |  Franz Thoma  |  Irimbert Putz  |  Dr. Josef Mölzer und Notar Wilhelm Sassarek (beide Amtswalter)  |  Hans Peyrer  |  Karl Rappl  |  Max Reiter  |  Julius Steiner  |  Josef Rosian  |  Alois Mandl  |  Hartwig Steiner  |  Johanna Gruber  |  Manfred Pichler  |  Alois Guggi