Harold Mezler-Andelberg

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. jur. Harold Franz Xaver Camillo Mezler von Andelberg (* 13. November 1896 in Liezen; † 18. April 1975) war Rechtsanwalt und Bürgermeister in Liezen.

Leben

Seine Eltern waren Dr. Otto Mezler und Franziska, geborene Kienzl. Aufgrund seines Jahrgangs musste er in beiden Weltkrieg zum Militär einrücken.

Dr. Mezler-Andelberg war in erster Ehe mit Margaretha, geborene Kipferling (* 10. Juni 1898; † 16. April 1965), verheiratet, die als Lehrerin in Volksschulen unterrichtete und unter anderem auch behinderte Kinder. Gemeinsam hatten sie drei Kinder: Univ. Prof. Dr. Helmut Mezler-Andelberg (* 8. November 1923) sowie zwei Töchter.

In zweiter Ehe war er mit Auguste Mezler, geborene Herbst (* 24. Februar 1901) verheiratet.

Er war laut Meldebuch ab 1. Februar 1927 im Baderhaus, damals Hausnummer 89, gemeldet.

Am 17. Dezember 1921 promovierte er an der Universität in Graz zum Doktor der Rechts- und Staatswissenschaften.[1]

Politische Karriere

Ehrungen und Auszeichnungen

Quellen

Stadtamt; Meldebuch 1920 - 1931, Seite 105; Seite 237
Verfasser Karl Hödl, 26. Mai 2007; Brigitte Hödl, 29. Oktober 2013


Zeitfolge


Bürgermeister der Stadt Liezen
Anton Galler | Gustav Größwang senior | Franz Hackl | Josef Herbst | Ferdinand Vasold | Anton Hinterschweiger | Leopold von Sölder zu Prakenstein | Theodor Ritter von Steinberg | Carl Keller | Carl Dobler | Gustav Größwang junior | Michael Matlschweiger | Carl Dobler | Heinrich Kogler | Johann Schlamadinger | Richard Steinhuber | Anton Hasner | Josef Wulz | Roman Holzer | Hans Wolf | Ludwig Comai | Franz Wimmler | Hans Hennelotter | Harold Mezler-Andelberg | Karl Wimmler | Johann Voglhuber | Heinrich Ruff | Rudolf Kaltenböck | Rudolf Hakel | Roswitha Glashüttner
  1. Quelle anno, Grazer Tagblatt, Ausgabe vom 16. Dezember 1921, Seite 4