Landschaftsschutzgebiet Nr. 43 Ennstal von Ardning bis Pruggern

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Landschaftsschutzgebiet Nr. 43 Ennstal von Ardning bis Pruggern ist ein Landschaftsschutzgebiet im Bezirk Liezen.

Ausdehnung

Es umfasst im Ennstal von Ardning bis Pruggern die in den Gemeinden Ardning, Admont, Selzthal, Liezen, Lassing, Weißenbach bei Liezen, Wörschach, Aigen im Ennstal, Stainach, Pürgg-Trautenfels, Irdning, St. Martin am Grimming, Niederöblarn, Öblarn, Großsölk, Kleinsölk, Mitterberg, Gröbming, Michaelerberg und Pruggern gelegene Talboden der Enns mit seiner Umgebung.

Geschichte

Mit Verordnung der Steiermärkischen Landesregierung vom 29. Jänner 2007 über die Erklärung des Ennstales von Ardning bis Pruggern wurde es zum Landschaftsschutzgebiet Nr. 43 erklärt.

Schutzzweck

Die Unterschutzstellung dient der Erhaltung des landschaftlichen Charakters, der natürlichen und naturnahen Landschaftselemente sowie der besonderen Charakteristik der Kulturlandschaft des geschützten Gebietes.

Geschützt werden insbesondere:

  • die grünlanddominierten unverbauten Freiflächen,
  • die kulturhistorisch typischen Heuhütten in ihrer ursprünglichen landwirtschaftlichen Funktion,
  • die Fließgewässer mit ihrer Uferbegleitvegetation und die Auwaldreste,
  • die Altarme und Altarmreste,
  • die Moorkomplexe und Feuchtwiesen,
  • die Flurgehölze und
  • die Lebensräume und Rückzugsgebiete für die im Schutzgebiet vorkommenden Tier- und Pflanzenarten;

Quelle