Franz Thunhart

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franz Thunhart Nr. 6 Träger des Grimmingkreuzes

Franz Thunhart vulgo Stegbauer (* 19. Oktober 1880 in Untergrimming; † 13. Mai 1931 ebenda) war ein Kreuzträger des Kaiserkreuzes auf dem Grimming.

Leben

Franz Thunhart kam als Sohn der Maria Thunhart zur Welt. Er heiratete am 27. April 1908 Johanna Gföller, Erbin des Stegbauern in Untergrimming. Das Paar hatte zusammen vier Töchter.

Am 16. April 1931 kam es zu einen folgenschweren Unfall. Franz wurde beim Einspannen der Pferde, die dabei scheuten, vom Wagen überfahren. Thunhart hatte sich den Unterschenkel zweimal gebrochen und fragte selbst nach Magdalena Schweiger, der Scholederin. Sie riet ihm ins Krankenhaus zu gehen. Dies lehnte er aber ab, da er dort sterben würde, wie er meinte. Magdalena Schweiger nahm sich des Verletzten an und richtete sein Bein ein, verband noch eine kleine Wunde. Einige Tage später hatten sich Eiterblasen gebildet. Thunhart lehnte es erneut ab, sich ins Krankenhaus zu begeben. Die Scholederin versorgte abermals das Bein, aber einen Tag später hatte Thunhart starkes Fieber. Der von der Scholederin gerufenen Arzt veranlasste die sofortige Überstellung ins Krankenhaus Rottenmann. Dort wurde ihm das Bein abgenommen. Aber sein Zustand verschlechterte sich und auf sein eigenes Drängen wurde er nach Hause entlassen, wo er kurze Zeit darauf verstarb.

Funktionen

Quellen

  • Matriken der Pfarre Pürgg
  • Steirische Alpenpost vom 19. August 1903
  • Ennstalwiki-Beiträge und deren Quellen