Landawirseehütte

Aus EnnstalWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Landawirseehütte
historische Ansicht

Die Landawirseehütte ist eine Alpenvereinshütte der Sektion Lungau auf 1 985 m ü. A. in den Schladminger Tauern im Bundesland Salzburg.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Die Landawirseehütte wird vom Österreichischen Alpenverein betrieben und bietet neben Übernachtungsmöglichkeiten auch Duschen und eine Sauna aus Zirbenholz.

Geschichte

Eine der bekanntestes Schutzhütten im Lungauer Bereich der Schladminger Alpen nahm ihren Anfang im Jahr 1909. Damals hatte der Österreichische Alpenverein diese Hütte übernommen. Es wurde ein Plan für einen Galtviehstall[1] erstellt, ebenso Ausbaupläne für ein Touristenhaus. Die Umsetzung der Pläne dauerte bis 1911, als die Landawirseehütte dann ihren Betrieb aufnehmen konnte. Subventionen sind nicht erst ein Thema des 21. Jahrhunderts, sondern schon damals suchte der Alpenverein Sektion Lungau um eine solche an und erhielt auch 1 000 Kronen für die Baumaßnahmen.

Eine Lawine beschädigte im Winter 1976/77 die Hütte. Die Alpsgenossenschaft, die bis dahin Hüttenbesitzer war, wollte die Hütte nicht mehr aufbauen und so erwarb 1978 die Alpenvereinssektion Lungau endgültig die Landawirseehütte. Es folgte der Wiederauf- und umbau von 1978 bis 1981. Damals wurde auch ein kleines Kraftwerk errichtet, das die Hütte seither mit Strom versorgt. Bis 2011 wurden immer wieder Investitionen getätigt, wie beispielsweise eine neue Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung errichtet sowie der Bau von WC-Anlagen. Die Küche wurde modernisiert, um rationelleres Arbeiten für den Pächter zu ermöglichen.

Bei der Verkehrserschließung wurde auf Asphalt verzichtet, jedoch eine Schotterstraße angelegt, die Fahrzeuge bis zu sechs Tonnen trägt.

Am Sonntag, dem 25. September 2011, feierte die Hütte ihr 100-Jahr-Jubiläum.

Lage

Die Landawirseehütte liegt am unteren Landawirsee in einem Kar östlich der Trockenbrotscharte, am Fuße des Hochgolling.

Hüttenanschrift

5571 Mariapfarr
Göriach 21
Telefon: 0676 - 778 53 75 oder 06 76 - 334 86 53
E-Mail: gerald.zehner@aon.at

Bewirtschaftung

Pächter und Hüttenwirt Gerald Zehner bewirtschaftet die Landawirseehütte mit ihren 15 Betten und 35 Lagerplätzen von Mitte Juni bis Anfang Oktober. Gerald Zehner bietet seinen Gästen deftige Speisen, hausgemachte Produkte und frische Salate.

Erreichbarkeit

Vom Göriachtal aus:
Vorbei am Hüttendorf im Göriachtal folgt man dem mäßig steigenden Weg Nr. 775 in das enger werdende Tal. Auf einem ansteigenden Almweg gelangt man nach einigen Kehren (zur linken Seite des Baches) zur Hütte, umgeben von einem eindrucksvollen Talschluss.
Vom Obertal aus:
Die Landawirseehütte ist auch von der Keinprechthütte aus erreichbar. Dieser Weg führt über die Trockenbrotscharte.
Vom Untertal aus:
Vom Parkplatz Riesachfälle im Untertal beträgt die Übergehzeit über die Gollinghütte, Gollingwinkel und Gollingscharte etwa 5:30 Stunden.

Nachbarhütten

Bildergalerie

weitere Bilder

 Landawirseehütte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Weblinks

Quellen

Fußnoten

  1. Zum Galtvieh zählen weibliche Rinder bis zur ersten Abkalbung sowie Stiere und Ochsen unter 2 Jahre (Jungstiere), Quelle Wikipedia Alm (Bergweide)
Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Portale
Sonderportale
Mitarbeiten
Werkzeuge