Giglachseehütte

Aus EnnstalWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Giglachseehütte im Frühling
die Giglachseehütte im Juli 2011
der Hüttenwirt beim Dachabschaufeln
Wintereinbruch 29. September 2002
Giglachseehütte im Winter

Die Giglachseehütte (1 950 m ü. A.) ist eine Schutzhütte in den Schladminger Tauern am oberen der beiden Giglachseen .

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Die Giglachseehütte ist Ausgangspunkt für viele Kurz- und Weitwanderungen und liegt direkt am Weitwanderweg Nr. 702, am westlichen Ufer des oberen Giglachsees.

Ereignisse

Das Lawinenunglück bei der Giglachseehütte ereignete sich in der Nähe der Hütte am 26. Dezember 1926 und forderte drei Todesopfer.

Unterkunft

Die Hütte bietet im Lager für 30 Personen Unterkunft sowie zwei Vierbettzimmer. Dusche und Warmwasser sind vorhanden.

Erreichbarkeit

Zufahrt mit dem Auto oder mit dem Linienbus ab Schladming sowie mit dem Auto ab Pichl über die Ursprungalmstraße bis zur Ursprungalm. Ab der Ursprungalm beträgt die Gehzeit bis zur Giglachseehütte ca. eine Stunde.

Bewirtschaftung

Die Giglachseehütte wird von Mitte Juni bis Anfang Oktober von der Familie Sieder bewirtschaftet.

Kontakt

Familie Sieder
8973 Pichl-Preunegg
Telefon: 06 64 - 908 81 88
im Tal: Obergruberhof 38
8973 Pichl-Preunegg
Telefon: 0 64 54 - 74 09 oder 0 64 54 - 73 54

Aufstieg

Von der Ursprungalm ca. eine Stunde.

Touren

Bilder

 Giglachseehütte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Quelle

Weblink

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Portale
Sonderportale
Mitarbeiten
Werkzeuge