Kleiner Buchstein

Aus EnnstalWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Gipfelblock des Kleinen Buchsteins, historische Ansichtskarte aus dem Jahr 1907.
Karte
Kirchenlandl mit Tieflimauer und Kleinem Buchstein, historische Ansichtskarte aus dem Jahr 1925.

Der Kleine Buchstein ist ein Berg im Nordosten von Admont und gehört zu den Ennstaler Alpen. Er ist 1 990 m ü. A. hoch.

Geschichtliches

Heinrich Heß, der "Vater des Gesäuses", stand am 29. August 1877 als Erster auf dem kleinen Buchstein. Am 22. Oktober 1899 kam es zur ersten Begehung der westlichen Südwand „Damberger-Wessely-Führe“ auf den Südwestgipfel durch Robert Damberger.

Erreichbarkeit

Auf den Gipfel führt kein Steig, jedoch nordöstlich und nördlich verlaufen Wanderwege. Diese erreicht von Südosten von Gstatterboden und von Südwesten vom Gesäuseeingang.

Schutzhütten, Almhütten

In der Nähe des Berges befinden sich folgende Schutzhütten/Almhütten:

Bilder

  • Kleiner Buchstein – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

Weblinks


Quelle

  • Austrian Map, Teil der Österreichischen Karte des Bundesamts für Eich- Vermessungswesen (BEV), im Internet unter maps.bev.gv.at abrufbar. Hinweis: Da BEV mit Anfang November 2022 sein Internet-Link-System umgestellt hat, stimmen aktuell keine EnnstalWiki-Weblinks auf AMap mehr, sofern nicht ausdrücklich beim Link auf eine bereits erfolgte Aktualisierung hingewiesen wird!