Mid Europe

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mid Europe Schladming - die lange Nacht der Musik 2012
Mid Europe Schladming - 2014

Mid Europe ist eines der bedeutendsten internationalen Blasmusikfestivals, das seit 1998 in Schladming und Haus im Ennstal stattfand. Seit 2000 ist Johann Mösenbichler künstlerischer Leiter der Veranstaltung.

Veranstaltung 2015

Beim 18. Mid Europe vom 14. bis 19. Juli 2015 war der Wettergott nicht ganz so gnädig. Die Lange Nacht am 16. Juli musste um 21:45 Uhr vorzeitig wegen eines heftigen Gewitters abgebrochen werden. Tags darauf, am 17. Juli, musste die "Schladming Tattoo Marsch-Show" wegen starkem Regen unterbrochen werden. Trotzdem war die 18. Auflage wieder ein großer Erfolg: in der Langen Nacht waren so viel Besucher wie bisher noch nie, bei der Marsch-Show waren 3 500 Besucher; insgesamt kamen rund 14 000 Besuchen (zum Vergleich: 2014 waren es zwischen 7 000 und 8 000 Besucher gewesen)[1].

Veranstaltung 2014

Hauptartikel Mid Europe 2014

2014 fand die 17. Mid Europe 2014 vom 9. bis 13. Juli statt.

Veranstaltung 2013

Hauptartikel Mid Europe 2013

2013 fand die 16. Mid Europe 2013 vom 9. bis 14. Juli statt.

Veranstaltung 2012

Trotz einiger Wetterkapriolen wurde die 15. Mid Europe, das vom 10. bis 15. Juli über die Bühne ging, zu einem großen Erfolg. Schließt man die „Lange Nacht der Musik“ in Schladming ein, verzeichnete das Festival unter dem künstlerischen Leiter Johann Mösenbichler rund 20 000 Besucher.

Vier Konzerte fanden in Haus im Ennstal statt, 30 im neuen Congress Schladming einschließlich der drei Late-Night-Concerte. Faszinierend auch die durchgeführten Open Airs am Schladminger Hauptplatz. Leider spielte der Wettergott nicht immer mit, wodurch einige Konzerte sprichwörtlich ins Wasser fielen.

Absoluter Höhepunkt war auch diesmal die „Lange Nacht“, die zusammen mit den Handels- und Gastronomiebetrieben der Schladminger Kaufmannschaft veranstaltet wurde. Auf vier Bühnen im Zentrum der Stadt wurde ab dem späten Nachmittag bis in die frühen Morgenstunden musiziert. Allein bei der Marsch-Show im Zielstadion Planai, an der die Tapei First Girls High School Marching Band aus Taiwan, der Musikverein Wörschach, die Musikkapelle Ottendorf an der Rittschein und die Militärmusik Vorarlberg mitwirkten, zog 5 000 Besucher an. Im Zentrum Schladmings wurden 10 000 Besucher gezählt. Neben Kapellen, Ensembles und Orchestern aus Japan, Mali, Slowenien, Belgien, Tschechien, Schweden und Taiwan waren die Musikkapelle Haus im Ennstal, die Raaber Blechbuam, der Musikverein Aich-Assach, das Oberösterreichische Jugend Jazz Orchester, die „Hausruck Banda“ und die „Aufblosn 7“ vertreten. Trendiges gab es bei der Modenschau am Hauptplatz zu sehen. Gut besucht waren auch die Geschäfte, die mitmachten.

Den internationalen Wettbewerb für Jugendblasorchester der CISM gewann die Osaka Toin High School Symphonic Band vor dem MtOdziezowa Orkiestra Deta Panstewej Szkoty Muzycznej aus Polen und dem Youth Fanfare Orchestra „Voices of Youth“ aus Belgien. Erfolgreich gearbeitet haben mit dem Welt-Jugend- Blasorchester die Dirigenten Johann Mösenbichler, Verena Mösenbichler-Bryant, Miguel Etchegoncelay aus Frankreich und Douglas Henderson aus den USA.

Gut besucht waren auch die Ausstellung rund um die Bläsermusik „Mid-Instruments & More“ sowie die Mid-Workshops, wobei die Internationale Meisterklasse für Dirigieren mit Midguel Etchegoncelay und der Militärmusik Vorarlberg besonders hervorstach.

Veranstaltung 2011

Vom 11. bis 15. Juli 2011 traten bei der 14. Mid Europe 2 500 Musikerinnen und Musiker von 40 Orchestern und Ensembles aus 18 Nationen bei rund 50 Konzerten auf. Diese fanden als Open-Air-Konzerte im Schladminger Hauptplatz und im Schlossgarten Haus im Ennstal statt, sowie als Konzerte in der Dachstein-Tauern-Halle in Schladming, in der Pfarrkirche Haus im Ennstal, als Late-Night-Konzerte sowie im Rahmen der Langen Nacht der Musik.

Weblinks

Quellen

  1. Quelle Kleine Zeitung