Krahbergzinken

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Planai von der Ramsau mit Krahbergzinken und Seerieszinken
Karte
Der Krahbergzinken kurz vor Sonnenuntergang am 23. Jänner 2011
Der Krahbergzinken aus Blickrichtung Nordosten
Historische Aufnahme von Hellmut Linder.

Der Krahbergzinken ist ein Berg und befindet sich westlich des Untertals und im Südosten von Schladming. Er gehört zu den Schladminger Tauern und ist 2 134 m ü. A. hoch.

Allgemeines

Erhaltung/Gipfelbuch: Alpenverein Schladming
Errichtet im Jahre 1970 vom Bergrettungsdienst Schladming mit der Inschrift Berg Heil, 1970 BRD Schladming.
Einweihung im Jahre 1971 vom evang. Pfarrer Dr. Rudolf Borchert


Geschichtliches

Obmann war Hans Grogl, bei den Kreuzaufstellern waren u. a. Toni Breitfuß und Karl Stöcker dabei. Es war das erste Kreuz auf dem „Zinken“. Zuvor stand eine Vermessungspyramide aus Holz auf dem Berg.

2013: Das alte Gipfelkreuz war kaputt und musste daher ausgetauscht werden. Diese Aktivitäten standen im Verantwortungsbereich der Bergrettung Schladming, Walter Knauss vlg. Fenz; Fenzhof von der BRD Schladming hat das neue Kreuz gebaut und die Arbeiten koordiniert.

Unterstützt wurden die Arbeiten und Material durch den Sparverein Fastenberg, den Grundeigentümern (Waldgenossenschaft – Willi Schütter vlg. Asinger; Asingerhof, Hans Fuchs vlg. Peraller, Erhard Schütter vlg. Wieslechner; Wieslechnerhof, und den Planaibahnen.

Montiert und eingeweiht wurde das Gipfelkreuz am 21. Juni 2013 zur Sonnwende durch Bergrettungsdienst Schladming, dem Sparverein Fastenberg und durch die Grundeigentümer. Die Einweihung erfolgte durch Pfarrer Andreas Lechner (BRD Schladming).

Bergbau

Kupfer-Zinkblende-Vorkommen
Ab dem 17. Jahrhundert wurden am Krahbergzinken silberführende Kupfererze abgebaut und über einen eigenen Erzweg nach Schladming transportiert. Der Kupferkies, begleitet von Zinkblende, ist in dünnen Lagen in das Umgebungsgestein (Serizitquarzit) eingebunden. Die Stolleneinbauten sind verstürzt und nicht mehr befahrbar. Die mächtigen Abbauhalden zeigen die einst große Bedeutung dieses Bergbaureviers.

Schutzhütten

In der Nähe des Bergs befindet sich folgende Schutzhütten:

Bildergalerie

weitere Bilder

  • Krahbergzinken – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

Quellen

Weblinks