Foastmittwoch

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Foastmittwoch ist der letzte Mittwoch im Fasching im Ennstal vor dem Aschermittwoch. In jüngerer Zeit wird er auch Fleischmittwoch genannt.

Allgemeines

An diesem Tag kommt eine besonders deftige Speise zu Ehren, der Fleischkrapfen. Es gibt sie je nach Herkunft der Köchin entweder als roggerne oder als woazerneÄÄ Krapfen. Die Fülle ist jedes Mal klein geschnittenes Geselchtes, das in den fertigen Teig eingefüllt wird. Der Teig wird dann halbmondförmig zusammengeschlagen und am Rand festgedrückt. Im heißen Schweinefett bäckt man nun diese mittelgroßen Krapfen heraus. Sie werden mit süßem oder saurem oder Bohnenkraut serviert und sind eine wahre Kalorienbombe.

Die roggernen Fleischkrapfen nennt man auch "die katholischen Krapfen", im Gegensatz zu den "evangelischen Krapfen", bei denen es sich um die woazernen Krapfen handelt, die es ebenfalls in vielen Familien gibt.

Quelle