Lisa Unterweger

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lisa Unterweger (2018), FIS Skilanglauf-Weltcup in Dresden PR Crosscountry
Lisa Unterweger (* 4. Februar 1995) ist eine Skilangläuferin.

Leben

Lisa Unterweger startet für den Schiklub Rottenmann. Sie trat 2012 bei den 'Olympischen Jugend-Winterspielen' in Innsbruck in Erscheinung. Im Jänner 2016 feierte sie bei der Tour de Ski in Lenzerheide in der Schweiz ihr Debut im Weltcup.

Im Jänner 2017 wurde sie österreichische Meisterin in der Verfolgung. Bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2017 in Lahti, Finnland, belegte sie den 36. Rang im Sprint und zusammen mit Anna Roswitha Seebacher den 16. Platz im Teamsprint.

Im Jänner 2018 holte sie in Seefeld mit dem 28. Platz ihre ersten Weltcuppunkte, bei den Olympischen Spielen in Pyeonchang, Südkorea, konnte sie, zusammen mit Teresa Stadlober, den 14. Platz im Teamsprint erkämpfen. Die beste Platzierung bei der Heim-WM in Seefeld 2019 war der 31. Platz über zehn Kilometer klassisch.

Siege bei Continental-Cup-Rennen

Nr. Datum Ort Disziplin Serie
1. 4. Februar 2017 Ravna Gora (Kroatien) 5 km klassisch Skilanglauf-Balkan-Cup
2. 5. Februar 2017 Ravna Gora (Kroatien) 5 km Freistil Balkan-Cup
3. 4. März 2017 St. Ulrich am Pillersee 10 km Freistil Skilanglauf-Alpencup

Medaillen bei nationalen Meisterschaften

  • Österreichische Meisterschaften im Skilanglauf 2011: Silber mit der Staffel
  • Österreichische Meisterschaften im Skilanglauf 2012: Silber mit der Staffel
  • Österreichische Meisterschaften im Skilanglauf 2013: Bronze in der Verfolgung, Bronze mit der Staffel
  • Österreichische Meisterschaften im Skilanglauf 2014: Silber über 6 km Skiroller, Bronze mit der Staffel
  • Österreichische Meisterschaften im Skilanglauf 2015: Silber über 15 km
  • Österreichische Meisterschaften im Skilanglauf 2016: Bronze über 5 km, Bronze in der Verfolgung
  • Österreichische Meisterschaften im Skilanglauf 2017: Gold in der Verfolgung, Gold im Sprint, Silber über 10 km, Silber über 15 km
  • Österreichische Meisterschaften im Skilanglauf 2018: Gold über 15 km, Gold im Sprint, Silber über 6,3 km Skiroller Berglauf
  • Österreichische Meisterschaften im Skilanglauf 2019: Gold im Sprint, Silber über 15 km
  • Österreichische Meisterschaften im Skilanglauf 2020: Gold über 10 km, Silber über 9 km Skiroller Berglauf

Quelle