Dominic Pürcher

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dominic Pürcher

Dominic Pürcher (* 24. Juni 1988 in Schladming) ist ein Fußballspieler aus Rohrmoos-Untertal, der aktuell (2011) für den SK Sturm Graz in der österreichischen Bundesliga spielt.

Karriere

Jugend

Die Fußballlaufbahn des Untertalers Dominic Pürcher begann beim SV Rohrmoos-Untertal und beim FC Schladming, für den er von 1998 bis 2002 spielte. 2002 wechselte er in die Ausbildungsakademie des SK Sturm Graz. 2006 vollzog der den Wechsel von der Jugendliga in die Regionalliga Mitte zu den SK Sturm Graz Amateuren.

Vereinskarriere

2007 wurde der Abwehrspieler Pürcher in das Bundesligateam des SK Sturm Graz aufgenommen, in dem er vorerst jedoch nicht zum Einsatz kam. Am 8. August 2008 kam er zu seinem ersten Einsatz in der Ersten Liga - für den SV Grödig, an den er vorher verliehen wurde. Nachdem er 25 Spiele für Grödig bestritten hatte (ein Tor), verlängerte er 2009 seinen Vertrag mit den Grazern. Pürcher wurde neuerlich verliehen, dieses Mal an den TSV Hartberg. Für die Hartberger spielte er 29 Mal und erzielte ebenfalls einen Treffer. Nach der Saison 2009/10 kehrte er zum SK Sturm Graz zurück und erhielt einen Platz in der Bundesligamannschaft. In der Saison 2010/11 wurde er mit den Grazern Österreichischer Fußballmeister. Im Sommer 2012 wechselte Pürcher zum Kapfenberger SV, wo er bis zum Sommer 2013 unter Vertrag genommen wurde. Am 7. Juni 2013 wurde bekannt, dass Dominic Pürcher einen Vertrag bis 2015 beim SC Austria Lustenau unterzeichnete. In Lustenau spielte er bis zum Ende der Meisterschaftssaison 2014/15. Mit 1. Juli 2015 wechselte er zu Austria Klagenfurt, Aufsteiger in die Erste Liga, Österreichs zweithöchste Spielklasse.

Internationale Karriere

Pürcher absolvierte

  • 10 Einsätze für das österreichische U-17-Nationalteam,
  • 15 Einsätze für das österreichische U-19-Nationalteam,
  • 4 Einsätze für das österreichische U-20-Nationalteam,
  • 2 Einsätze für das österreichische U-21-Nationalteam.

2007 nahm er an der U-19-EM in Oberösterreich teil.

Quellen