Otto Marl

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Otto Marl (* 1949) ist ehemaliger SPÖ-Bürgermeister der Stadt Bad Aussee.

Leben

Von 2000 bis 2013 war Otto Marl Bürgermeister von Bad Aussee.

Bei der Gemeinderatswahl 2010 erlitt Otto Marl eine herbe Niederlage, da er für die vom Land beschlossene Schließung der Chirurgischen Abteilung des Landeskrankenhauses Bad Aussee Verständnis bekundet hatte. Die SPÖ verlor 17% und die absolute Mehrheit. Marl einigte sich mit der ÖVP auf eine Halbzeitlösung und trat vereinbarungsgemäß im Mai 2013 vom Bürgermeisteramt zurück.

Rückblickend wurde in Marls Amtszeit in Bad Aussee sehr viel bewegt, von der Landesausstellung 2005 über das Narzissen Bad Aussee, das neue Landeskrankenhaus, das Klinikum Bad Aussee, das Seniorenzentrum der Volkshilfe, die Schaffung neuen Wohnraums sowie die Sanierung zahlreicher Straßen und Brücken bis hin zur neuen Tressensteinwarte. Insgesamt wurden in der Ära Otto Marl in Bad Aussee mehr als 200 neue Arbeitsplätze geschaffen und viele wichtige Investitionen in die Zukunft realisiert.[1]

Otto Marl, von Beruf Gemeindebediensteter, ist verheiratet mit Hermi Marl; sie haben drei Kinder.

Quellen

  1. SPÖ Bad Aussee (abgefragt am 4. August 2013)
Zeitfolge