Mein Salzkammergut

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mein Salzkammergut
Mein Salzkammergut.jpg
Buchdaten
Autoren: Patricia Thurner, swiki:Gerhard Ammerer[1]
Verlag: swiki:Verlag Anton Pustet
Erschienen: 2019
ISBN: ISBN 978-3-7025-0926-2
Seiten: 160

Mein Salzkammergut, Landschaft, Menschen, Leben; ist ein durchgehend farbig bebildertes Buch mit Texten.

Inhalt

Das Innere Salzkammergut und das Ausseerland lassen die Redakteurin und Fotografin Patricia Thurner seit Langem nicht mehr los. Mehrmals im Jahr tankt sie dort Energie und lässt die Landschaft auf sich wirken. Ihre Fotografien der Gegenden um Bad Ischl, Lauffen, Bad Goisern, Hallstatt, Obertraun, Gosau, Bad Aussee, Altaussee, Grundlsee und Bad Mitterndorf sind eine Liebeserklärung durch die Linse ihrer Kamera. Gemeinsam mit dem Kulturhistoriker Gerhard Ammerer erkundet sie das Salzkammergut aber auch als sozialen Raum und wirft einen Blick auf die Lebenssituation der Menschen vor Ort: Welchen Einfluss hat der Landstrich auf die Menschen? Wird es manchmal vielleicht doch zu eng für die Lebensträume Einzelner?

Unterschiedliche Personen, vom Hersteller der Goiserer Schuhe, Philipp Schwarz, bis zur bekannten Schriftstellerin Barbara Frischmuth kommen zu Wort und erzählen von ihren Erfahrungen in der Region, von ihrer Arbeit und dem Eingebundensein in die dortigen gesellschaftlichen Formationen.

Die Kapitel

  1. Bad Ischl: Leopold Schiendorfer, Holzhandwerker und Musiker
  2. Lauffen
  3. Bad Goisern: Philipp Schwarz, Schuhmacher
  4. Gosau: Manfred Wallner, Schleifsteinhauer; Paul Jaeg, Künstler
  5. Hallstatt: Friedrich Idam, Lehrer und Denkmalpfleger
  6. Obertraun: Mikaela und Patrick Endl, Hüttenwirte
  7. Altaussee: Barbara Frischmuth, Schriftstellerin
  8. Bad Aussee: Bettina Grieshofer, Modedesignerin
  9. Grundlsee: Alfred Jaklitsch, Musiker
  10. Bad Mitterndorf: Sandra und Alfred Pohn, Gastwirte und Biobauern
  11. Mit dem Herzen sehen
  12. Autorenbiografien, Bildnachweis

Rezension 1

Ein Geschichtsbuch mit Personenportraits und Regionsbildern

Es als Bildband zu bezeichnen trifft ebenso nicht ganz zu wie es als Geschichts- oder Geschichtenbuch einzuordnen. Es ist von jedem etwas und in der Gesamtheit ein gutes Buch. Dafür sorgen swiki:Gerhard Ammerer[2] als Universitätsprofessor am Fachbereich Geschichte der Salzburger Universität und Patricia Thurner, die als Fotografin und Liebhaberin der Region eine breite Palette an bildlichen Eindrücken beisteuert.

Die Menschen, die in diesem Buch portraitiert werden, sind ganz unterschiedlich, von bekannt wie Alfred Jaklitsch, dem Gründer der Gruppe „Die Seer“ über Philipp Schwarz, dem Marketing-Fachmann, der nun die berühmten Goiserer-Maßschuhe in Handarbeit herstellt bis hin zu Mikela und Patrick Endl, Hüttenwirte auf 1 738 m ü. A. mit drei Kleinkindern. Zwölf Personen sind es zwischen dem Grundlsee und Bad Ischl. Und über das, was dazwischen liegt, berichtet Ammerer Geschichtliches, manch Bekanntes, aber auch Unbekanntes wie von der Entstehung der Operette „Im Weißen Rößl “ oder über das Steinhauen von Schleifsteinen in Gosau.

Im Kapitel „Mit dem Herzen sehen“ beschreibt Thurner ihre Bilder, in denen sie auch Stimmungen zeigen möchte. Da naturgemäß jeder Mensch unterschiedliche Stimmungsbilder mehr oder weniger bevorzugt, wird wohl für jeden Leser sein Bild darunter sein. Bei manchen Aufnahmen habe ich das Gefühl, sie hätten noch ein wenig „stimmungsvoller“ nachbearbeitet werden können. Aber, wie geschrieben, jeder hat da seine persönlichen Vorlieben. Jedenfalls gibt es Bilder von Winter grau in grau über einen Fährmann, dessen Gesicht für den Betrachter im „Dunklen“ bleibt bis hin zu frühlingserwachenden Wiesen mit blühenden Obstbäumen.

Rezension 2

Hier können weitere Rezensionen eingetragen werden!

Quellen

Einzelnachweise

  1. Verlinkung(en) mit "swiki:" beginnend führen zu Artikeln im Salzburgwiki, dem Mutterwiki des EnnstalWiki
  2. Verlinkung(en) mit "swiki:" beginnend führen zu Artikeln im Salzburgwiki, dem Mutterwiki des EnnstalWiki