Landtagswahl 1919

Die Landtagswahl 1919 in der Steiermark fand am 11. Mai 1919.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Es war die erste Landtagswahl in der Steiermark nach dem Ende des Ersten Weltkriegs. Dabei konnte die Christlichsoziale Partei (CSP) 46,5 % erzielen und stellte in der Folge 35 der 70 Landtagsabgeordneten. Dahinter folgte die Sozialdemokratische Arbeiterpartei Deutschösterreichs (SDAPDÖ), die 34,3 % und 24 Mandate erzielte. Zudem kandidierte die „Steirische Bauernpartei“ (SBP), die 12,7 % und neun Mandate erreichte. In der Folge schloss sich die Steirische Bauernpartei mit anderen Gruppierungen zum Bauernbund (BBD) zusammen. Ebenfalls in den Landtag konnte die Deutschdemokratische Partei (DDP) einziehen, die bei einem Stimmenanteil von 3,4 % zwei Mandate erhielt. Alle anderen kandidierenden Parteien verfehlten hingegen den Einzug in den Landtag.

Wahlergebnis

Endergebnis der Landtagswahl 1919[1]
Ergebnisse 1919
Wahlberechtigte 532 024
Wahlbeteiligung 68,77 %
Stimmen  % Mand.
Abgegebene Stimmen 365 861
Ungültig 1 601 0,44 %  
Gültig 363 890 99,46 %
Partei
Christlichsoziale Partei (CSP) 169 338 46,53 % 35
Sozialdemokratische Arbeiterpartei Deutschösterreichs (SDAPDÖ) 124 673 34,26 % 24
Steirische Bauernpartei 46 310 12,73 % 9
Deutschdemokratische Partei 12 472 3,43 % 2
Partei der Angestellten und Verbraucher 3 990 1,10 % 0
Oststeirische Volkspartei 3 573 0,98 % 0
Nationalsozialistische Partei (NSP) 2 028 0,56 % 0
Deutschvölkische Einigungspartei 1 506 0,41 % 0
Gesamt 363 890 100,00 % 70

Ergebnisse aus der Obersteiermark

Gerichtsbezirk BBD DDP NSP CSP SDAPDÖ
Irdning 655 145 1 1 116 984
Bad Aussee 568 150 30 1 219 1 916
Schladming 871 103 4 856 731
Gröbming 505 112 13 914 646
Liezen 958 115 53 759 1 103
Rottenmann 861 146 76 583 2 536
St. Gallen 463 60 13 917 946

Quellen

  • ANNO, Grazer Tagblatt, Ausgabe vom 12. Mai 1919, Seite 1

Einzelnachweis

  1. Statistik der Landtagswahlen im Jahre 1919, S. 38–43

Europawahlen:
1996 | 1999 | 2004 | 2009 | 2014 | 2019

Nationalratswahlen:
Erste Republik
1919 | 1920 | 1923 | 1927 | 1930

Zweite Republik
1945 | 1949 | 1953 | 1956 | 1959 | 1962 | 1966 | 1970 | 1971 | 1975 | 1979 | 1983 | 1986 | 1990 | 1994 | 1995 | 1999 | 2002 | 2006 | 2008 | 2013 | 2017 | 2019

Bundespräsidentenwahlen:
Erste Republik
1918 | 1920 | 1924 | 1928 | 1931

Zweite Republik
1945 | 1951 (1) | 1951 (2) | 1957 | 1963 | 1965 | 1971 | 1974 | 1980 | 1986 (1) | 1986 (2) | 1992 (1) | 1992 (2) | 1998 | 2004 | 2010 | 2016 (1) | 2016 (2, ungültiger) | 2016 (2)

Landtagswahlen:
Erste Republik
1919 | 1920 | 1923 | 1927 | 1930

Zweite Republik
1945 | 1949 | 1953 | 1957 | 1961 | 1965 | 1970 | 1974 | 1978 | 1986 | 1991 | 1995 | 2000 | 2005 | 2010 | 2015 | 2020

Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahlen:
Erste Republik
1919 | Niederöblarn 1920 | 1924 | 1928 | Mitterberg 1929 | 1932

Zweite Republik
1945 | 1950 | außerordenliche Termine 1952: Gaishorn | St. Gallen | Schladming | Trieben | dann wieder 1955 | Oppenberg 1959 | 1960 | 1965 | Pürgg-Trautenfels 1968 | 1970 | 1975 | 1980 | 1985 | 1990 | 1995 | 2000 | 2005 | 2010 | 2015 | 2020