Josefa Maindl

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josefa Maindl (* 10. März 1911 in Öblarn; † 11. August 2005 ebenda) war eine Landwirtin und Gastwirtin in der Marktgemeinde Öblarn.

Leben

Josefa Maindl wurde als sechstes Kind der Bauernfamilie vulgo Knotz in Öblarn geboren. Nach dem Besuch der Volksschule, wo sie von Paula Grogger unterrichtet wurde, arbeitete sie am elterlichen Hof, der 1937 bis auf die Grundmauern niederbrannte. 1942 fiel ihr Mann Franz Ganninger im Zweiten Weltkrieg, den sie im selben Jahr geheiratet hatte. Am 10. April 1948 heiratete sie Franz Maindl, mit dem sie Tochter Trude von ihrer Zwillingsschwester adoptierte. Ab 1960 bewirtschaftete sie in Öblarn eine Jausenstation. Josefa Maindl verstarb im 95. Lebensjahr nach einer langen schweren Krankheit.

Quelle