Dreigesang Hochfellner Geschwister

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hochfellner Terzett
Der Dreigesang Hochfellner Geschwister kommt aus Bad Mitterndorf im steirischen Salzkammergut.

Allgemeines

Die Geschwister Hochfellner singen seit ihrer Kindheit und haben von ihren Eltern viele nicht aufgezeichnete Lieder erlernt.

Sepp (* 1928), Cilli (* 1936) und Jakob Hochfellner (* 1930; † 2004) waren seit über 50 Jahren in Rundfunk - und Fernsehsendungen zu hören.

1958 hatte Cilli den Ausseer Hannes Hillbrand (* 1931); † [[2017]) geheiratet. Hannes, ein begnadeter Komponist und Musikant, übernahm dann auch bald die Gitarrenbegleitung und komponierte einige Stücke für die "Hochfellner Musi", bei der er auch mit seiner Geige musizierte.

Besondere Erfolge konnten die "Hochfellner" auch mit ihren unvergleichlichen Interpretationen der Lieder von Hans Gielge erzielen. Nach dem Tode von Jakob Hochfellner wirkte Hannes Maderebner als Sänger, Gitarrist und 2. Geiger mit.

Seit einigen Jahren treten die Geschwister Hochfellner nicht mehr öffentlich auf. Ihre Lieder und Musikstücke sind auf zehn CDs veröffentlicht worden.

Auszeichnungen

  • Europapreis für Volkskunst durch die Töpfer-Stiftung zu Hamburg 1995
  • Josef Krainer-Preis des Landes Steiermark 1996

Kontakt

Weblinks

Quellen


Ein Beitrag im Rahmen des Leader-Projekts "Heimatkunde - heimatkundig"
Heimatkunde heimatkundig Leader Projekt Logoleiste.jpg