Bruno Hess

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bruno Hess (* 10. Jänner 1888 in Wien; † 23. Dezember 1949 ebenda) war ein österreichischer Techniker, Maler und Alpinist.

Leben

Sohn des Feldmarschalls und Alpinisten Heinrich Freiherr von Hess zur Welt. Während des Ersten Weltkrieges war er in einem kriegswichtigen Betrieb beschäftigt. Nach Kriegsende zeichnete und photographierte er für alpine Zwekce und Führerwerke. Als Alpinist war er der reine Typ des Führerlosen. Meist unternahm er Bergfahrten gemeinsam mit Prof. Kreibig Bergfahrten im ganzen Ostalpenbereich und in der Schweiz

Seit 1920 war er Mitglied beim Österreichischen Alpenklub.

Bergfahrten

Dachsteingebirge: 1912 Hohe Schneebergwand (Überschreitung), Torstein von der Nagelscharte;
Ennstaler Alpen: 1919 Planspitze (Änderung am Schmittweg);
Wiener Schneeberg: 1921 Grat neben der Breiten Ries.

Publikation

Alpine österreichische Landschaften, 1925

Quellen

→ ÖBL 1815-1950, Bd. 2 (Lfg. 9, 1959), S. 303