Günther Posch

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
2016 bei der Verleihung des Großen Ehrenzeichens des Landes Steiermark, von links: Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Bürgermeisterin der Gemeinde Pürgg-Trautenfels a. D. Barbara Krenn, Bürgermeister der Marktgemeinde Admont a. D. Günther Posch und Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer.

Günther Posch (* 22. Mai 1949 in Admont) ist ehemaliger Bürgermeister (ÖVP) der Marktgemeinde Admont.

Leben

Günther Posch wurde im April 1985 zum Vizebürgermeister, im April 1990 zum Bürgermeister der Marktgemeinde Admont gewählt.

Beruflich ist Posch nach Bürotätigkeiten im Benediktinerstift Admont (Waldamt und Lohnverrechnung), der Volksbank Liezen, als Bezirkssekretär der ÖVP Liezen und bei der Veitscher Magnesit in Trieben sowie 30 Jahren bei der Siedlungsgenossenschaft Rottenmann seit 1. Juli 2009 Pensionist.

Nach der Vereinigung der Gemeinden Hall, Johnsbach und Weng im Gesäuse mit der bisherigen Marktgemeinde Admont wurde er zum Regierungskommissär für die neue Marktgemeinde bestellt und trat zur Gemeinderatswahl 2015 an der Spitze der ÖVP-Liste an. Diese Liste verlor gegenüber den Ergebnissen der Gemeinderatswahl 2010 12 % der ÖVP-Stimmen und musste der SPÖ die absolute Mehrheit im Gemeinderat überlassen. Posch zog sich aus der Politik zurück.

Auszeichnungen

Im Herbst 2015 wurde er zum Ehrenbürger von Admont ernannt.

Am 14. November 2016 wurde ihm von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer das Große Ehrenzeichen des Landes Steiermark überreicht.

Quellen

Zeitfolge