Edward Theodore Compton

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edward Theodore Compton mit Zeichenstift
Der Zinkboden bei der Keinprechthütte, historische Postkarte von Rohrmoos-Untertal, gemalt 1930 von Edward Theodore Compton.

Edward Theodore Compton, meist E. T. Compton genannt (* 29. Juli 1849 in Stoke Newington, England; † 22. März 1921 in Feldafing am Starnberger See in Bayern) war ein englischer Alpenmaler und Bergsteiger.

Leben (Auszug)

Er lebte seit seinem 18. Lebensjahr in Deutschland und nahm damals auch die deutsche Staatsangehörigkeit an. Als Bergsteiger führte er gut 300 bedeutende Ersteigungen durch, darunter 27 Erstbesteigungen. Bis heute ist Compton für seine 1 700 Bergmotive in eindrucksvollen und gleichzeitig topografisch genauen Aquarelle, Feder- und Pinselzeichnungen bekannt.

Ennstalbezüge

Auch in den Bergen des Ennstals malte er. Unter anderem sind sechs Bilder nach seinen Vorlagen im Buch Im Hochgebirge Emil Zsigmondy zu sehen.

Quellen

  • EnnstalWiki-Einträge