Dürrenbachtal

Aus EnnstalWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schwaigeralm, links unter der Oberhausgraben, im Hintergrund das Dachsteinmassiv.
bei der Gföllalm.

Das Dürrenbachtal ist ein südliches Seitental der Enns in der Marktgemeinde Haus.

Geografie

Von der Ortschaf Oberhaus (744 m ü. A.) steigt das Tal zunächst in leicht südwestlicher Richtung an zwischen der Planai im Westen und dem Hauser Kaibling im Osten durch den engen Oberhausgraben zur Schwaiger- und Gföllalm auf 1 274 m ü. A. nach Süden zum Höchstein (2 543 m ü. A. Getrennt durch die Berge westlich des Höchsteins befindet sich südlich das Untertal in Rohrmoos-Untertal, Stadtgemeinde Schladming. Im Osten reicht das Gumpental an die östlichen Berge des Dürrenbachtals.

Südlich der Gföllalm, in der Gföhl, befinden sich die Talstation der Senderbahn der Hauser-Kaibling-Bahn und die Talstation der Sonneckbahn der Planai-Hochwurzen-Bahnen GmbH, die die beiden Skigebiete der Planai und des Hauser Kaiblings miteinander verbinden sowie der Speicherteich Dürrenbach-Gföhl.

Gewässer

Das Tal wird vom Dürrenbach entwässert, der auch ein Wasserkraftwerk und einen Speicherteich speist. Ein westlicher Zufluss ist der Bodenbach. Im Süden, oberhalb des Talbodens, befindet sich der Seeriessee.

Höfe und Almen

Von Norden nach Süden:

Reicher
Moosbrugger
Schwaigeralm
Gföllalm
Kaiblingalmhütte
Dürrenbachalm

Gasthöfe, Gasthäuser

Gasthof Kemeterhof

Weblinks

Quellen