Brandalm (Ramsau)

Aus EnnstalWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Brandalm im Herbst.
Brandalm
Brandalm
Die Brandalm im Winter.

Die Brandalm (1 550 m ü. A.) ist eine Almhütte im Dachsteingebirge in der Ramsau.

Allgemeines

Die Brandalm wurde von der Familie Schrempf vom Brandhof in Ramsau am Dachstein, Ortsteil Schildlehen erbaut. Im Jahr 2013 wurde das Dachsteinkircherl, das direkt neben der Brandalm steht, fertiggestellt. Auch das Gedenkbuch für tödlich verunglückte Dachsteinbergsteiger wurde neben dem Kircherl montiert.

Erreichbarkeit

Die Brandalm befindet sich direkt am Ski- und Wanderweg zwischen Dachstein Gletscherbahn und Ramsau am Dachstein und ist in ca. 1,5 Stunden vom Alpengasthaus Edelbrunn oder in 30 Minuten von der Türlwandhütte erreichbar.

Es besteht auch die Möglichkeit über den Roseggersteig oder den Jungfrauensteig über gut markierte alpine Wege die Brandalm zu erreichen.

Bewirtschaftung

Die Gäste werden mit bodenständiger Hausmannskost, typischen Gerichten aus der Region sowie Milchprodukten aus eigener Landwirtschaft verwöhnt.

Veranstaltungen

Am 10. Juli 2019 fand die Auftaktveranstaltung zur Reihe Almkulinarik by Richard Rauch statt.

Schutzhütten

In der Nähe der Brandalm (Ramsau) befindet sich folgende Schutzhütte:

Bilder

  • Brandalm (Ramsau) – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki
Brandlalm ein Video von Philipp Schrempf

Weblinks

Quellen

  • Austrian Map, Teil der Österreichischen Karte des Bundesamts für Eich- Vermessungswesen (BEV), im Internet unter maps.bev.gv.at abrufbar. Hinweis: Da BEV mit Anfang November 2022 sein Internet-Link-System umgestellt hat, stimmen aktuell keine EnnstalWiki-Weblinks auf AMap mehr, sofern nicht ausdrücklich beim Link auf eine bereits erfolgte Aktualisierung hingewiesen wird!