Radio Freequenns

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Senderlogo
Logo seit November 2007
Kurzüberblick
Sendertyp: Freies Radio, nichtkommerzieller Rundfunk
Betreiber: Kunst- und Medienverein Freequenns
Hauptsitz: Liezen
Sendegebiet: Steirisches Ennstal
Weitere Empfangswege Livestream
Sendestart 1. April 1999
Anschrift Radio FREEQUENNS
Kulturhausstraße 9
8940 Liezen
Technische Daten
Senderstandorte: Liezen, Salberg; Schladming, Planai; Admont, Klosterkogl

Radio Freequenns, das freie Radio im Ennstal, strahlt ein 24/7 (24 Stunden/sieben Tage die Woche) Vollprogramm aus.

Allgemeines

Es ist eines von 14 freien Radiosendern in Österreich, die mit Prinzipien wie freier Meinungsäußerung, Meinungsvielfalt, Gleichberechtigung, Partizipation und antidiskriminatorischem Anspruch identifizieren und aktiv für die Einbindung benachteiligter Gruppen eintreten. Das Programm wird überwiegend von ehrenamtlichen Radiobegeisterten gestaltet, die ihre Sendungen nach ihren musikalischen und thematischen Vorlieben gestalten. Dem entsprechend sind hier die unterschiedlichsten Sendungsformen und Musikgenres (von Heavy Metal bis Volksmusik) vertreten.

Menschen aus verschiedenen sozialen Gruppen und unterschiedlichen Alters nutzen den öffentlichen Zugang im Freien Radio, gestalten ihre eigenen Sendungen, moderieren ihre Sendungen, erlernen digitale Schnitttechnik u. v. a. m.

Besuch der Hauptschule Rottenmann

Radio Freequenns ist ein nicht-kommerzieller Sender im steirischen Ennstal, d. h., das 24-Stunden-Programm von Radio Freequenns wird nicht durch Werbung unterbrochen. Radio Freequenns ging am 1. April 1999 'on air' und bespielt seither das steirische Ennstal. Sender befinden sich (seit 1999) in Liezen (Salberg, 100,8 MHz) und (seit 2010) in Schladming (Planai, 104,0 MHz) und Admont (Klosterkogel: 103,0 MHz). Der überwiegende Teil der Programmschöpfung erfolgt durch ehrenamtliche Radiomacher aus der Bevölkerung des Sendegebiets (zwischen Pichl-Mandling im Westen und dem Gesäuse im Osten und einigen Nebentälern), daraus ergibt sich eine große Vielfalt der Sendungen.

Darüber hinaus produziert eine Redaktion aktuelle Beiträge, die das kulturelle, soziale, politische und wirtschaftliche Leben der Region abbilden: Im Programmschema finden sich daher regelmäßige Informations- und Service-Sendungen, Reportagen, Diskussionen, Mitschnitten von Veranstaltungen u. a. m. Radio Freequenns setzt sich als Freies Radio für eine selbstbestimmte, solidarische und emanzipatorische Gesellschaft ein. Freie Radios stehen außerdem für freie Meinungsäußerung, Meinungsvielfalt, Gleichberechtigung, Menschenwürde und Demokratie. Sie arbeiten aktiv gegen Diskriminierung aufgrund von Geschlecht, Gender, Sexualität, Herkunft, Hautfarbe, körperlicher oder geistiger Fähigkeiten, Religion, sozialen Unterschieden, Sprache oder Alter und sie fördern den Gedanken eines starken, einigen und solidarischen Europas und unterstützen die Ziele und Werte der Europäischen Union.

Bundespräsident Heinz Fischer im Interview

Wer macht Programm?

Der so genannte "Offene Zugang" ('Open Access) bei Radio Freequenns fungiert als Plattform und Netzwerk für ambitionierte RadiomacherInnen, Gruppen, Schulklassen und Vereine. "On air" gibt es nicht nur Platz für freie Meinungsäußerung, sondern auch für Experimente oder Sendungen, die bei anderen Radios oft zu wenig oder zumindest nicht in dieser Breite vorkommen. Die ehrenamtlichen Radiomachenden erhalten durch entsprechende Basis-Schulungen die Kompetenz, selbst Radiosendungen zu Themen und Inhalten zu gestalten, die ihnen am Herzen liegen und wichtig sind. Diese Förderung von Medienkompetenz ist den Betreibern vor allem bei jungen Radiomachenden (Kinder und Jugendliche) sehr wichtig. Jeder Sendungsmacher ist für die Musik, Moderation und Gestaltung und technische Abwicklung seiner Sendung verantwortlich.

Schülerinnen im Studio

Was bringt freies Radio?

Das Gestalten einer eigenen Radiosendung ist herausfordernd, spannend und unterhaltsam, und bietet eine zusätzliche Qualifikation im Umgang mit einem neuen Medium und die Möglichkeit, Gleichgesinnte zu treffen und Netzwerke aufzubauen, sowohl in der Region als auch darüber hinaus und seinen Horizont zu erweitern. Zusätzlich werden Radiokonsumenten zu Radio-Aktivisten, d. h. sie werden ermächtigt, selbst ihre Stimme zu erheben und für ihre Anliegen Gehör zu finden. Radio Freequenns bietet allen Bürgern, Vereinen, sozialen Einrichtungen etc. die Möglichkeit, eine eigene Sendung zu gestalten. Einfach ein E-Mail schicken, anrufen oder persönlich im Studio in Liezen vorbei schauen und "Radioluft schnuppern!

Sendefrequenzen

Radio Freequenns sendet auf folgenden Frequenzen:

und ist weltweit via Livestream zu hören.

Kontakt

Telefon: (0 36 12) 301 11 30
E-Mail: radio@freequenns.at oder redaktion@freequenns.at

Weblink

Quellen


Ein Beitrag im Rahmen des Leader-Projekts "Heimatkunde - heimatkundig"
Heimatkunde heimatkundig Leader Projekt Logoleiste.jpg