Josef de Villavicencio

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Statthaltereirath Josef de Villavicencio [eigentlich Josef Villavicencio Marques de Alcántara] (* 9. März 1862; † 24. Dezember 1934) war in den Jahren 1904 und 1905 Amtsleiter der Bezirkshauptmannschaft Liezen.

Leben

Bereits im September 1891 kam Josef de Villavicencio als Statthalterei-Concepts-Praktikant nach Liezen.[1] Am 3. Juli 1904 übernahm erdie Amtsleitung.

Vom 19. Jänner 1906 bis zum Juli 1913 war er Bezirkshauptmann von Deutsch-Landsberg. Am 24. Dezember 1906 wurde ihm der Titel und Charakter eines Bezirkshauptmanns verliehen.[2]

Mit Entschließung vom 18. Juni 1918 wurde ihm am 5. Juli 1918 der Titel Statthaltereirath verliehen.[3]

Privat

Josef de Villavicencio war mit geb. Gräfin Elsa von Coreth verheiratet.[4]

Quellen

Einzelnachweise

  1. Quelle anno, Grazer Volksblatt, 8. September 1891, Seite 2
  2. Quelle anno, Grazer Volksblatt, 24. Dezember 1906, Seite 2
  3. Quelle anno, Grazer Mittags-Zeitung, Ausgabe vom 6. Juli 1918, Seite 2
  4. Quelle anno, Wiener Salonblatt, Ausgabe vom 25. August 1906, Seite 5