Zislerhof

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Zislerhof auf einer historische Ansichtskarte 1911.

Die Villa Zislerhof war ein heute nicht mehr bestehendes herrschaftliches Wohngebäude in der Gemeinde Wildalpen.

Geschichte

Der Zislerhof gehörte dem Großgasthofbesitzer, Bürgermeister und Ehrenbürger der Gemeinde, Hans Zisler. Er hatte 16 Zimmer, die er vermietete.[1]

Am 22. März 1928 gegen 14 Uhr brannte der Zislerhof aufgrund eines Schornsteinfeuers bis auf die Grundmauern ab. Ein großer Teil der Einrichtung konnte von den Ortsbewohnern gerettet werden.[2] Der Zislerhof gehörte zu diesem Zeitpunkt dem Privaten Aristide Doreth aus Wien.[3]

Quellen

  1. ANNO, Illustrierter Wegweiser durch die österreichischen Kurorte, Sommerfrischen und Winterstationen, 1912, Seite 268
  2. ANNO, Grazer Tagblatt, Ausgabe vom 23. März 1928, Seite 14
  3. ANNO, Arbeiterwille, Ausgabe vom 28. März 1928, Seite 4