Seifriedtal

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Seifriedtal ist ein südöstliches Seitental des Großsölktals.

Lage

Es befindet sich in den Wölzer Tauern, beginnend bei Mößna in St. Nikolai im Sölktal, Gemeinde Sölk.

Lage auf AMap

Verlauf

Auf einer Höhe von 1 023 m ü. A. zweigt es bei Mößna zunächst nach Osten ab und verändert in der Seifrieding seine Richtung nach Südosten und schließlich nach Süden. Am südlichen Ende im Bereich der Seifriedalpe erreicht es eine Höhe von etwas über 1 600 m ü. A. und verliert sich im Krautwaschkar am nördlichen Fuße des Krautwasch (2 360 m ü. A.).

Übergänge

Im Südosten gelangt man über die Seifriedsenke (2 150 m ü. A.) in das Eselbergbachtal in der Gemeinde Oberwölz im Bezirk Murau.

Almen

Von Norden nach Süden:

Breitlahnalm, Finsterkarhütte (Jagdhütte nördlich des Jausenkogels), Gsengalm, Schmiedalpl, Seifriedalm, Breitenauhütte (Jagdhütte) im nördlichen Bereich der Seifriedalpe;

Gewässer

Von Süden nach Norden in den Großsölkbach entwässert der Seifriedbach das Tal mit zahlreichen Wildbachzuflüssen.

Kare

Von Norden nach Süden:

Mitterkar
Weitenkar
Bärenkarl
Seifriedkar
Steinkar (Seifriedalpe)
Polz
Krautwaschkar

Berge

Berge am westlichen Talrand von Norden nach Süden:

Jausenkogel, 1 812 m ü. A.
Alplspitz, 1 936 m ü. A.
Unholdingspitze, 2 293 m ü. A.
Tischfeldspitze, 2 268 m ü. A.
Kammkarlspitz, 2 248 m ü. A.
Schafdach, 2 325 m ü. A.
ganz im Süden des Tals der Krautwasch, 2 360 m ü. A.

Berge am östlichen Talrand von Norden nach Süden:

Kleines Bärneck, 2 037 m ü. A.
Großes Bärneck, 2 071 m ü. A.
Finsterkarspitz, 2 022 m ü. A.
Wolfnalmspitze, 2 049 m ü. A.
Hochrotwand, 2 166 m ü. A.
Hochwart, 2 301 m ü. A.
Gamskarspitze, 2 162 m ü. A.
Seifriedsenke, 2 150 m ü. A.
Melleck, 2 365 m ü. A.

Quellen