Laurentius Lombardo

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Laurentius Lombardo war von 1568 bis 1579 der 43. Abt des Benediktinerstifts Admont.

Leben

Er verkaufte alle Besitzungen in Ober- und Niederösterreich (1571) sowie im Salzburger swiki:Pongau (1575). 1576 dürfte die Pest ausgebrochen sein, denn Carl Schmutz schreibt in seinem Lexikon von einer verderblichen Seuche.

1579 erlebte der Abt eine neuerliche Untersuchungskommission in Bezug auf das Luthertum, vor welcher er jedoch freiwillig resignierte.

Quelle

Zeitfolge